Pedro Alliana verlässt nach vier aufeinanderfolgenden Amtszeiten die Präsidentschaft im Abgeordnetenhaus

Asunción: Pedro Hercules Lorenzo Alliana Rodriguez, früher Mitglied der Partei Encuentro Nacional, und heute Präsident der ANR, gab nach vier Amtszeiten die Präsidentschaft im Abgeordnetenhaus auf, nachdem ihm eine neue Mehrheit an einer fünften Amtszeit hinderte.

Auftragsmörder eliminiert: 7 Tote

Britez Cué: Am gestrigen Vorabend wurde nach Informationen der Polizei versucht, Auftragsmörder im Departement Canindeyú bei einer Kontrolle zu verhaften. Dabei wurden sieben Männer getötet. Kein Polizist wurde verletzt. Alle Opfer waren bekannte Straftäter.

Protokoll zum Tabakschmuggel soll gebilligt werden

Asunción: Die neu gebildete anti-Cartes Mehrheit im Abgeordnetenhaus wird heute versuchen, das Protokoll zur Beseitigung des illegalen Handels mit Tabakerzeugnissen zu verabschieden, das auf großen Widerstand von Honor Colorado stößt.

Ungerechte Behandlung angeprangert

Asunción: Nachdem bekannt wurde, dass die Untersuchungskommission für Geldwäsche und Schmuggel José Ortiz ein weiteres Mal vorladen will, erklärt dessen Anwalt Pedro Ovelar, dass politische Verfolgung durch die Regierung im Gange wäre.

Vom Aussageverweigerungsrecht Gebrauch gemacht

Asunción: Am heutigen Vormittag wurde José Ortiz, Geschäftsführer der Cartes-Tabakfabrik Tabesa vor den Untersuchungsausschuss zu Schmuggel und Geldwäsche geladen, um einige Fragen zu beantworten. Obwohl er präsent war, wollte er keine Aussage machen.

Covid 19: Teststationen werden erneut überrannt

Asunción: Nach Angaben des Zentrallabors für öffentliche Gesundheit ist die Nachfrage nach Covid-19-Tests um 100 % gestiegen. An den Prüfstellen bilden sich täglich lange Schlangen von Autofahrern.

Regierung erteilt erstmals Privatunternehmen Lizenz zur Erzeugung von Energie

Concepción: Die nationale Regierung erteilte dem Unternehmen Paracel SA die erste Lizenz zur Stromerzeugung der nationalen Elektrizitätsverwaltung (ANDE).

Statt gute Laune und Party: Leiche am San José Strand gefunden

Encarnación: Besucher des Strandes sind auf Sonne, gute Laune, Essen und kalte Getränke eingestimmt, aber ganz bestimmt nicht darauf einen Leichnam da zu finden. Es handelt sich um einen Mann im Alter von etwa 50 Jahren. Das Wartungspersonal am San José Strand in Encarnación fand… weiter lesen

Mann soll seine Stieftochter erdrosselt haben, um sich an seiner Ex-Partnerin zu rächen

San Pedro de Ycuamandyyú: Ein Mann wird beschuldigt, seine 17-jährige Stieftochter gestern Morgen im Stadtviertel San Rafael erdrosselt zu haben. Der Vorfall wurde erst am Mittag entdeckt, als die Mutter der Teenagerin nach der Arbeit zum Mittagessen ins Haus kam.

Wie Cartes’ Medienmitarbeiter über Santiago Peña denken

Asunción: Bei einer Gesprächsrunde im Fernsehen, moderiert von Mina Feliciangeli, sagte die eingeladene Journalistin von 970 AM, einem Radiosender der Cartes-Gruppe, etwas, was andere aufhorchen lassen sollte.

Expo 2022: Standvorbereitungen laufen auf Hochtouren

Mariano Roque Alonso: Mit dem Countdown bis zum 9. Juli für den Beginn der Expo 2022 wurden die Vorbereitungen für die Stände der größten Austellung des Landes für Produktion, Industrie, Handel und Dienstleistungen beschleunigt. Die Banco Basa wurde Hauptsponsor.

47 Tage nach dem Mord an Pecci gibt es immer noch keine Hinweise auf die Auftraggeber

Asunción: 47 Tage nach der Ermordung des Staatsanwalts Marcelo Daniel Pecci Albertini gibt es noch immer keine Informationen über die Hintermänner des Verbrechens. Während die kolumbianische Polizei alles in Rekordzeit aufklärte stockt es gewaltig in Paraguay.

Kurzes Gedächtnis: Peña ruft Bestrafung von Añetete auf, während Cartes schweigt

Curuguaty: Der Präsidentschaftsvorkandidat der Bewegung Honor Colorado, Santiago Peña, rief die Colorados auf, am 18. Dezember zur Wahl zu gehen, “um die Korrupten und Banditen der „anderen“ Bewegung zu bestrafen”.

Honor Colorado fordert Kommission zur Untersuchung der Verbindungen zwischen Velázquez und Hisbollah

Asunción: Der Abgeordnete der Colorado Partei, Derlis Maidana (HC), sprach sich für die Einrichtung einer Kommission aus, die die angeblichen Verbindungen zwischen dem Hugo Velázquez, und der terroristischen Vereinigung Hisbollah untersuchen soll.

Abdo fordert Horacio Cartes zu einer direkten Konfrontation heraus

Caacupé: Präsident Mario Abdo Benítez war am Samstagabend bei der Wahlkampfveranstaltung des Präsidentschaftskandidaten der Regierungspartei, des Duos Hugo Velázquez – Juan Manuel Brunetti, in der Stadt Caacupé anwesend.

Paraguayerin sucht ihre Mutter: “Ich bin dankbar, weil du mir das Leben geschenkt hast”

Asunción: 1992 wurde ein erst wenige Monate altes Mädchen aus Paraguay in die Vereinigten Staaten gebracht. Sie ist Mariana Grala, eine Paraguayerin, die seit mehr als zehn Jahren auf derselben “Mission” ist: ihre leibliche Mutter in unserem Land zu finden.

Nenecho muss Costanera verkaufen, um die Gehälter seiner Angestellten zu zahlen

Asunción: Der Bürgermeister von Asunción, Óscar Rodríguez (ANR), will die städtischen Grundstücke an der Costanera gewinnbringend nutzen, um Geld für die Gehaltszahlungen aufzubringen. Die Gemeinde ist überschuldet und prüft außerdem zwei neue Anleiheemissionen.

Möglichkeiten zu nutzen wissen

Asunción: Paraguay bietet Auswanderern viele Möglichkeiten in allen Bereichen, nur beim Geld verdienen, fragen sich einige, was sie tun sollen, wenn sie einmal ausgewandert sind. Hier stellen wir Ihnen eine Möglichkeit vor.

Verantwortungslose Eltern wegen Tod ihres Babys angeklagt

San Lorenzo: Als die Eltern mit einem einmonatigen Baby im Krankenhaus Calle’i in San Lorenzo ankamen, waren die diensthabenden Ärzte alarmiert. Der winzige Körper, der nur aus Haut und Knochen bestand, hatte bereits aufgehört zu atmen.

Paraguay: Pedro Juan Caballero ist die gewalttätigste Stadt Südamerikas

Pedro Juan Caballero: Die Stadt im Departement Amambay ist derzeit die gewalttätigste Stadt Lateinamerikas, in der aufgrund der Dominanz der kriminellen Gruppe “Primer Comando Capital” (PCC) Angst unter den Bürgern herrscht, wie die argentinische Zeitung “La Nación” berichtet.