Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Abgeordnete stimmten gegen ihren eigenen Vorschlag

Asunción: Bei der gestrigen Abstimmung, ob das Gesetz N° 3.850 (ITV) außer Kraft gesetzt werden sollte stimmten einige Parlamentarier gegen die ihr eigenes Projekt das Gesetz zu annullieren und sorgten dafür, dass es trotz Modifikationen weiterhin gültig ist.

Die Abgeordneten Eladio Gómez, Engelberto Ayala, Fernando Oreggioni, Oscar Escobar, Carlos Paoli, César Garcete, Eulalio Morel, Blas Eduardo Vera, Celso Maldonado und Elvis Balbuena, aller der Baukommission angehörig waren sich zuvor einig für eine Abschaffung des ITV Gesetzes zu stimmen.

Jedoch waren diese 10 Gesetzgeber ausschlaggebend, damit dieses Gesetz welches eine Fahrzeuginspektion vorschreibt, weiterhin gültig bleibt. Ohne diesen Meinungswechsel, so waren sich einige Kollegen im Parlament sicher hatte die ITV gestern ein Ende gefunden.

Mit dem geänderten Gesetzestext wird nun auch der Klage am Obersten Gerichtshof zum größten Teil der Wind aus den Segeln genommen, was also auf keine Wunder schließen lässt.

Die neuen Preise werden jedoch erst ab dem kommenden Jahr gültig und dass nur in den neuen Inspektionszentren, was die Ivesur in Asunción ausschließt, da diese weiterhin einen gültigen Vertrag mit der Stadt Asunción hat.

(Wochenblatt / Abc)


Es gibt noch keine Bewertungen


3 Kommentare zu “Abgeordnete stimmten gegen ihren eigenen Vorschlag
  1. Cowboy Chris schrieb am :

    Damit fällt jetzt eines der beliebtesten Argumente weg das man auf Paraguay Werbeseiten liest. Nämlich das es in Paraguay keinen TÜV gäbe. Bin mal gespannt ob jetzt weniger Ausländer nach Paraguay einwandern werden. Vielleicht sollte man den Politker hier mal erklären, das je mehr sie die Gesetzte hier denen in Europa angleichen. Desto weniger Ausländer kommen hier her und somit bricht diesem Land eine der wenigen legalen Einnahmequellen weg…

  2. Peter schrieb am :

    Man sollte man fragen, an welchen Prüfstellen diese Herren mit abkassieren. Das Gesetz ist vom zeitlichen Rahmen so eng gemacht, dass es aus meiner Sicht nur der Abzocke dient.

  3. TejuJagua schrieb am :

    Cowboy Chris

    ich glaube kaum, daß sich jemand davon abhalten läßt in ein Land einzuwandern, nur weil es da jetzt auch einen TÜV gibt.
    Wer sich die Kosten dafür nicht leisten kann, bleibt auch besser dort, wo er ist.

    Und außerdem: Die Paraguayer kamen früher ohne die Ausländer zurecht, und würden das auch in Zunkunft schaffen.
    SO viel Geld lassen die Ausländer dann auch wieder nicht hier liegen, als daß das Land pleite gehen würde, wenn nicht noch mehr von ihnen hierherkämen.

    Auf der anderen Seite müssen wir uns natürlich auch nicht fragen, woher der plötzliche Sinneswandel dieser Herren Abgeordneten kommt.
    Da hat es sicherlich ordentlich geraschelt.

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

nächster Artikel
vorheriger Artikel