Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Alle liberalen Regierungsmitglieder legen ihre Ämter nieder

Asunción: Wie schon am Morgen begonnen folgten dem Minister für Arbeit und Justiz, Humberto Blasco, Enzo Cardozo (Landwirtschaftsminister), Francisco Rivas (Industrie- und Handelsminister), Víctor Ríos (Bildungsminister), Paulo Reichardt (Sportminister) und Édgar Acosta (INC). Damit wurde die Zerstörung der Allianz mit dem hauptsächlichen Partner bestätigt.

Wie Vertreter der Parteigruppe  Frente Guasu aus San Pedro mitteilen, werden zahlreiche Personen zur Unterstützung Lugos nach Asunción kommen. Hauptsächlich starten Empfänger des Hilfsprogrammes Tekoporá, welches Lugo einführte und sich damit Rückhalt und Wählerstimmen in der armen Bevölkerung sicherte.

Soeben begann die Sitzung im Senat welche die Zeiträume für die Verteidigung Lugos und die Verkündung des Urteils festlegt. Wie auch im Abgeordnetenhaus ist eine 2/3 Mehrheit notwendig.

Pompeyo Lugo (ANR), der Bruder des Präsidenten der Republik, erklräte bei einem Radiointerview sich einen leckeren Zuckerrohrschnaps zu kaufen um den Aussteig der liberalen aus der Regierung zu feiern. Er fürchtet sich nicht für die Folgen seines Bruders und geht davon aus, dass nach überstandenem Prozess Lugo mehr mit der Colorado Partei, der er angehört, zusammenarbeitet.

(Wochenblatt / Foto: Abc)


Es gibt noch keine Bewertungen


Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

nächster Artikel
vorheriger Artikel