Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Besorgniserregende Trockenheit und Südwind in Misiones

San Juan Bautista: Die Dürre und der Südwind der letzten Tage besorgt die Bevölkerung der Provinz Misiones, im speziellen die Landwirte. Die Trockenheit der Natur begann am Monatsanfang mit dem Fehlen von Regen, starken Wärme und zu geringer Luftfeuchtigkeit.

Die Bereiche der Landwirtschaft, die am meisten darunter leiden sind der Reis, die Baumwolle, das Soja und das Zuckerrohr. Ebenso haben die Produkte zum familiären Verzehr wie Mais, Maniok und Gartengemüse mit der trockenen heißen Luft ihre Probleme zu wachsen.

Das Fehlen von Niederschlag beeinträchtigt auch die Viehzüchter und die Milchbauern. Ohne den Regen wächst kein Gras nach, was die Milchproduktion wie auch den Mast seit Wochen benachteiligt. Die natürlichen Wasserreservoire sind ebenso ausgetrocknet.

Spätestens am Samstag wird sich die Situation etwas entspannen, wenn ausgiebiger Regen in Ostparaguay fällt.

(Wochenblatt / Abc)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen


Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

nächster Artikel
vorheriger Artikel