nächster Artikel
vorheriger Artikel

Bürger von Ciudad del Este marschieren gegen Fahrpreiserhöhung

Ciudad del Este: Benutzer des öffentlichen Straßenverkehrs organisieren für diesen Freitag eine Demonstration gegen die Erhöhung der Fahrpreise in den Bussen von Ciudad del Este. Die Bürgermeisterin, Sandra Mc Leod, beantragte kürzlich eine Unterstützungszahlung für die Personenbeförderungsbetriebe.

Die kommunale Chefin traf sich mit Begleitung des Stadtratsmitglied Gustavo Ruíz Díaz mit dem Vizeminister für Transport, Luis María Pereira, in Asunción, um eine Dieselpreisunterstützung für die Busunternehmer der Provinzhauptstadt von Alto Paraná zu beantragen.

„Ich werde weiterhin an die Türen des Vizeministeriums, des Finanzministeriums sowie die des Präsidenten klopfen um eine Gleichheit für alle zu erreichen“, erklärte die Bürgermeisterin.
Sie erklärte, dass nur mit der Unterstützungszahlung für die Geschäftsleute der negative Einschlag des höheren Fahrpreises abzufedern wäre.

Der Vizeminister für Transport versprach die Bitte zu studieren. Dies wird auf Basis einer technischen Studie, die nachgereicht werden soll, passieren.
„Wir kommen nach Asunción um den Endverbraucher ein Gefallen zu tun nicht den Geschäftsleuten. Die Fahrgäste liegen mir mehr am Herzen“, fügte sie hinzu.

Für den Fall dass sie die Zahlung erhalten würde gleichfalls von der Kommune gefordert, dass die Unternehmer ihre Busse in Qualität und Ausstattung verbessern. Für den Fall das nicht, dürften sie keine Routen mehr befahren.

Parallel dazu hat eine Gruppe von Benutzern des öffentlichen Busverkehrs zu einer Demonstration aufgerufen, um sich gegen einen höheren Fahrpreis auszusprechen. Die Geschäftsmänner fordern ein OK der Stadt 3.200 Guaranies pro Ticket zu kassieren, da der aktuelle Preis die Kosten nicht mehr deckt.

Im sozialen Netzwerk Facebook rief Ingrit González dazu auf „Nein“ zu sagen zu einem höheren Fahrpreis. „Mit dem schlechten Zustand der Busse und den ständigen mechanischen Problemen müsste der Preis pro Fahrt sinken statt steigen. Die Unternehmer allerdings wollen für ihre Schrottbusse mehr!“, schrieb Sandra Morales auf die Facebook Seite.

Sie Demonstration ist für den kommenden 9. Dezember um 12.00 Uhr mittags vor dem Stadtratsgebäude der Grenzstadt geplant.

(Wochenblatt / Última Hora)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentare

Kommentare


Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>