nächster Artikel
vorheriger Artikel

Carrizosa ist Kandidat der Allianz “PQ-PLRA-Frente Guasu”

Asunción: Der Kandidat der Partei Patria Queria hob sich bei der gestrigen Wahl mit über 1.300 Stimmen vom liberalen “Anki” Boccia ab. Der Senator und ehemalige Senatspräsident versicherte, dass die Allianz nicht alle politische Gemeinsamkeiten abdeckt doch dies nur zweitrangig wäre weil es hier um Asunción und deren Einwohner geht.

Die Urnen wurden bis an die Haustüren der Wähler gebracht, welcher in der Mehrheit für Carrizosa stimmten. Obwohl die Wahlregeln von den Liberalen aufgestellt wurden setzte sich Miguel Carrizosa durch, als einziger Kandidat der Allianz für Asunción.

Die Wahl begann gestern um 08.00 Uhr als sie ersten Urnen zu den Wählern unterwegs waren. 20.000 Menschen sollten somit erreicht werden. Ein erstes Durcheinander wurde schnell in den Griff bekommen durch Aufseher der zwei großen Parteien.

Von den 18.758 Wählern, gingen 9.462 (57%) an Carrizosa und 8.095 (43%) an Boccia.

Die Anzeigen, das etwas nicht ganz sachgemäß zugeht durften auch nicht fehlen, waren allerdings nur bei der Partei PLRA zu finden.

Nach dem Beginn der Auszählung schon gab e seine Tendenz zu Carrizosa, welche sich hielt und bis auf 1.367 Stimmen anwuchs. Bis 19.30 Uhr am gestrigen Abend erkannten die Liberalen ihren Stimmenverlust nicht an. Um 21.20 Uhr kam “Anki” in die Parteiräume der PQ und umarmte Carrizosa vor mehr als 200 Personen, die den Triumph feierten. “Zu den Kritikern der Allianz. Zu denen die sagen, die Allianz wäre ein Sack voller Katzen, sagen wir: Es gibt nicht besseres al seine Debatte und einen darauffolgenden Konsens von Leuten die verschieden denken. Das ist nicht nur ein Wahlbündnis. Es geht nicht gegen eine andere Partei. Diese Vereinigung der Kräfte verbessert Asunción.

„Wir wissen, dass auch viele Colorados Opfer von Schlaglöchern und verdreckten Straßen sind, diese wählen uns am 7. November weil sie müde sind von leeren Versprechungen“, sagte Carrizosa.

Der jetzige Ex Kandidat auf den Bürgermeisterposten von Asunción für die PLRA und Frente Guasu, Franklin Boccia, unterstützt ab nun den Gewinner obwohl im das trotz Lächeln nicht leicht fallen dürfte. Boccia überbrachte auch Grüße von Ricardo Canese, der sich im Ausland befand und somit nicht an dem Fest teilnehmen konnte. Die Partei Patria Querida (Geliebtes Vaterland) war bis jetzt nicht groß genug um ihren Einfluss geltend zu machen. Miguel Carrizosa trat schon vor 4 Jahren für das Amt des Bürgermeisters an, welches sich Evanhy de Gallegos, von der ANR sicherte.

“Anki” kam in die Parteizentrale der Patria Querida, begleitet vom Vorsitzenden der PLRA, Blas Llano.

(Wochenblatt / Abc / Foto: Abc)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentare

Kommentare


Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>