Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Deutsche Kolonisten erbitten Unterstützung im Abgeordnetenhaus um ihre Grundstückstitel zu erhalten

Asunción / Colonia Neufeld: Deutsche Kolonisten die in der Provinz Caazapá wohnhaft sind, baten den Chef des Abgeordnetenhauses, Víctor Bogado (ANR) um Hilfe bei der Erlangung bzw. Aushändigung ihrer Grundstückstitel, auf welche sie seit mehr als 4 Jahren in der Kolonie Neufeld warten.

In diesem Sinne repräsentierte die juristische Vertreterin der Gruppe Russlanddeutscher, Alice Neufeld, die 85 Familien welche aktuell in der Kolonie Neufeld zu Hause sind. Viele Zuwanderer seien wegen fehlender Sicherheit und der nicht Aushändigung de Grundstückstitel wieder abgewandert.

„Mit diesen Titeln können sie endgültig legal arbeiten auf ihren Feldern. Wir fordern nur das ganz normale Recht eines jeden Bürgers ein. Wir kämpfen für unsere Freiheit und Unbesorgtheit in dem Paraguay wo wir immer die besten Aussichten hatten und haben werden“, signalisierte Neufeld.

Sie unterstrich auch das e seine Übereinkunft zwischen Deutschland und Paraguay existiert welche klar und deutlich den Schutz und die juristische Gleichheit für Deutsche beinhaltet sowie auch das Gleiche für paraguayische Staatsbürger in Deutschland.

Sie dankte dem Präsident der Abgeordnetenkammer, sich die Reklamierungen der Bürger anzuhören. Dieser versprach die deutschen Kolonisten zu unterstützen, damit diese durch die auszustellenden Behörden ihre Grundstückstitel erhalten.

(Wochanblatt / La Nación)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen


2 Kommentare zu “Deutsche Kolonisten erbitten Unterstützung im Abgeordnetenhaus um ihre Grundstückstitel zu erhalten
  1. Wiebe schrieb am :

    In der Kolonie Neuland Chaco, warten wir schon 60 Jahre auf unseren Titel, bisher ohne Erfolg.Die Administration bleibt hartherzig und die Prediger nicht weniger.

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

nächster Artikel
vorheriger Artikel