Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Die Bürger Paraguays haben gewonnen

Asunción: Bei der vorgezogenen Abstimmung zur Billigung des Präsidentschaftsvetos zum Thema TSJE Haushaltserhöhung kam es heute dank des öffentlichen Drucks dazu, dass bis auf den polemischen Senator Juan Carlos Galaverna (ANR) alle Parlamentarier der hohen Kammer gegen die „Planilleros“ stimmten.

Etwa 2.000 Personen harrten vor dem Kongress aus und warteten die Entscheidung im Kongress. Dieser Moment, indem sich das Volk wiedererkennt wird jetzt schon als „Paraguayischer Mai“ gefeiert und lässt hoffen, dass kommende Projekte ebenso zu Gunsten der Einwohner entschieden werden können.

Der nächste Akt bei dem die protestbereite Mehrheit ebenso versucht ihre Stimme ins Spiel zu bringen ist die Aufhebung der internen Wahllisten, bei denen bis jetzt die Kandidaten für das Parlament nicht vom Volk sondern von der Partei vorgegeben wurden. Auch dieser Schritt würde mehr Demokratie für Paraguay bedeuten.

Die Demonstranten vor dem Kongress wollen ebenfalls, dass Galaverna als Außenseiter seinen Hut nimmt, weil er im Gegensatz zu allen anderen nicht auf die Stimme des erhitzten Volkes hörte.

(Wochenblatt / Abc / Última Hora)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentare

Kommentare


7 Kommentare zu “Die Bürger Paraguays haben gewonnen
    • Wolf schrieb am :

      Die Idee und Ausführung ist aber lobenswert. Vielleicht spricht sich ja herum, wie man ohne Gewalt etwas bewirken kann.So hätte man vielleicht auch die ITV verhindern können. Aber da wissen ja die Menschen auch noch nicht so wirklich, was auf sie zu kommt.

  1. Hans E schrieb am :

    Auf jeden Fall haben die jungen Leute gezeigt, dass man etwas erreichen kann. Das wird erst der Anfang sein. Denn immerhin haben sie auch gelernt, dass Zusammenhalt etwas bwirken kann. Also werden sich bei künftigen Protesten immer mehr Menschen anschließen.
    Solange die Aktionen gewaltfrei bleiben, ist das sehr zu begrüßen.

  2. Georg Froehlich schrieb am :

    ich bin fast sicher. Aber jetzt sollte man die Proteste
    nicht einschlafen lassen. Auch gestern, am 29 Mai, waren
    wieder viele Menschen vor Ort. Un auch heute, der 30 Mai,
    wird es Menschen geben , die weiter Protestieren werden.
    Wenn das Wetter mitspielt.

  3. Die Plage schrieb am :

    Die Bürger, gemein auch als Fussvolk gekannt, gewinnen NIE. Die grossgekot… Obrigkeit (Bourgeoise, Beamte, Politiker, Klerus) sind die Gewinner und das ist schon seit Tausenden Jahren so. Und wird auch noch ein paar Jahre in dieser Form anhalten. Die Bürger sollten immer daran denken, dass es den oben erwähnten (in Klammer stehenden) sehr gut gehen muss, damit für sie auch ein paar Brotkrümel abfallen. Sollte es denen nicht mehr so gut gehen, bleiben für das Fussvolk keine Krümel mehr übrig, denn diese werden von solchen selbst gefressen. Pech.

    • palatin schrieb am :

      tja, wenn mein Chef mit dem Mercedes zur Arbeit fährt komme ich mit einem Opel. Fährt mein Chef mit einem Opel fahre ich mit dem Fahrrad. So ist das nun mal.

  4. Asuncion45 schrieb am :

    zunächst sollten wir einmal feststellen, daß ein Protest in Paraguay noch etwas bewirken kann. In den sonstigen Ländern der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft, vor allem den USA, GB, F, D, GR, I oder E bewirken sie nichts. Dort wird eiskalt Poltik für die Banken und gegen das Volk gemacht. Jeder Protest wird brutal niedergeknüppelt. Würden die Menschen hier auch noch gegen die unsinnige Umstellung der Uniformen der Nationalpolizei auf die Straße gehen, dann wäre viel gutes Geld zu sparen.

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>