Valle Tucan

Seniorcare

Ein Kfz Kennzeichen zu bekommen ist für die Eigentümer eine Tortur

AUK-925

Asunción: Obwohl zwischen Beantragung und Ausgabe des Fahrzeugkennzeichens maximal 20 Tage liegen sollten, kommt es in den wenigsten Gelegenheiten zur Einhaltung. Das zentrale Automobilregister gibt monatlich rund 10.000 Kennzeichen aus. Die, bei denen es sehr viel länger dauert, so das Automobilregister, haben entweder fehlerhafte Angaben gemacht oder deren Dokumente sind unvollständig. Rund 60.000 Fahrzeuge bewegen sich mit provisorischen Kennzeichen auf Paraguays Straßen.

Schleppend und mühsam. Dies ist eine passende Bezeichnung um den Prozess zu beschreiben, den Antragsteller durchlaufen müssen um ihr Blechschild ausgehändigt zu bekommen.

Laut der Anordnung 503/07 des Justizapparates welches das Gesetz 608/95 des zentralen Automobilregisters regelt, muss mach maximal 20 Tagen das definitive Kennzeichen ausgegeben werden. Diese Norm ist derzeit nicht umsetzbar.

Für den Autofahrer José Franco, parkend an der Straßenecke Estrella und 14 de Agosto, ist das Problem bürokratischer Natur, ein Synonym für alle staatlichen Institutionen.

„So langsam wie es mit den Kennzeichen geht gehen auch alle anderen Institutionen. In meinem Fall sind es zwei Monate, doch das wird noch als normal angesehen. Es scheint auch viel mit der Kapazität des Notars zu tun zu haben“, erklärte er.
José Ortiz, Verantwortlicher der juristischen Abteilung des zentralen Automobilregisters (RUA) ist der Stau von Arbeit in diesem Teil des Jahres etwas ganz normales. Durch die höhere Anmeldezahl zum Jahresende staute sich das bis in die ersten Monate des neuen Jahres.

Laut der RUA Statistik zirkulieren derzeit 59.058 Fahrzeuge mit provisorischen Kennzeichen d.h. einer DIN A4 Seite klebend auf der Front und Heckscheibe. Wöchentlich kommen etwa 1.600 Papierkennzeichen hinzu während alle 30 Tage etwa 10.000 Blechkennzeichen ausgegeben werden.

Trotz alledem liegt die lange Wartezeit auch an den Eigentümern, die entweder ihre Verifizierung zu spät einreichen oder unvollständige Dokumente haben.
„Wir haben viel Arbeit und wollen wieder auf 20 Tage zwischen Beantragung und Ausgabe erreichen. Die Mehrheit derer die Monate mit dem Papier in den Scheiben herumfährt hat Probleme mit den Dokumenten, wenn die Chassis Nummer am Wagen nicht stimmt oder in der Transferierungsurkunde falsch notiert ist“, unterstrich Ortiz.

Um ein Kennzeichen zu beantragen zu können bedarf es einer Kopie der Cédula verde, Steuerkarte (Patente), Steuerbescheinigung, Kopien der Personalausweise (Cedula) von Verkäufer und Käufer.

Viele Autofahrer befürchteten. Dass ihr Fahrzeug aus dem Verkehr gezogen werden könne wenn es noch kein definitives Kennzeichen hat.

María Ramona Rodas, Direktorin der Policía Municipal de Tránsito (PMT) aus Asunción und Mario Peña, Operationschef der Straßenpolizei, erklärten, dass die Agenten die Instruktionen erhalten haben keine Fahrzeuge mit Papierkennzeichen von den Straßen zu holen.

„Wir halten die Fahrzeuge nicht wegen provisorischen Kennzeichen an. Wir sehen daran dass sie ein Blechschild beantragt haben und wissen wie die RUA arbeitet“, erklärte Peña.

(Wochenblatt / Última Hora)

Hinterlassen Sie einen Kommentar, oder einen Trackback von Ihrer Seite.

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

6 Kommentare zu “Ein Kfz Kennzeichen zu bekommen ist für die Eigentümer eine Tortur”

  1. sukowsky sagt:

    ———In Sekundenschnelle neue Nummer———–
    Wie wäre es mit deutscher Entwicklungshilfe für das zentrale Automobilregister in Sachen Beantragung der Kfz Schilder.

    -Landesweite Computervernetzung, dann Vorlagen von:
    1.Original Kraftfahrzeugbrief vom Autohersteller
    2.Personalausweis
    3.Versicherungsnachweis (Vers.Doppelkarte)
    In Sekundenschnelle ist die neue Nummer reserviert!
    Von wegen 20 Tage und mehr.

    • Absolon sagt:

      sukowsky vergisst: “Wir sind in Paraguay”!
      Wenn hier deutsche Verhältnisse einkehren, wohin soll man dann Auswandern?

    • Beobachter sagt:

      Super Idee, aber leider will das keiner!

    • Georg sagt:

      Gute Idee, “landesweite Computervernetzung”, aber da würde ich ja alle zwei Meter über ein Kabel stolpern (Stand der Netzwerktechnik von 1969, entspricht etwas dem Technologiestandard Paraguays)

  2. Peter sagt:

    2 Monate, das wäre schön gewesen. Bei mir hat das ganze 2 Jahre (Neufahrzeug) gedauert. Erst als ich einen Anwalt eingeschaltet hatte, habe ich das Kennzeichen nach weiteren 40 Tagen erhalten. So sieht das! Denn der Notar hatte NICHTS getan, ausser immer wieder zu vertrösten……Komplizierter als in Paraguay geht es wirklich nicht mehr!

  3. Nicole sagt:

    Ach… lasst euch doch nicht alle so stressen… Es wird zum Beispiel auch richtig lustig, wenn man sein Nummernschild verloren hat. Hierfür folgende Info: Anzeige bei der Polizei erstatten. Mit dem dort ausgestellten Dokument und allen vorhandenen Papieren des Autos zum Notar gehen, mit dem vom Notar ausgestellten Dokument UND allen vorhandenen Papieren zum Registro gehen, dort lange blöd herum stehen und mit dem dort ausgestellten Dokument (Stempel niemals vergessen) UND mit allen bereits gesammelten Dokumenten zurück zum Notar fahren. Aktenordner abgeben und Übergangszertifikat entgegen nehmen (sicherheitshalber mit beglaubigter Kopie). Auf Rückruf in 4 Wochen warten. Nach 6 Wochen die Eigeninitiative ergreifen. Immer nett bleiben! Das sind auch nur Menschen. Nach 8 Wochen mit dem Übergangszertifikat zum Notar fahren, den Aktenordner, mit der nun erteilten Berechtigung für eine “D” (Duplicado) Nummer abholen (hierbei ebenfalls wieder auf die Authentizität achten), zum Registro fahren, warten und siehe da! Das neue Nummernschild ist fertig. Ganz wichtig: Fachgemäß anbringen! Am besten selbst. Jedes Mittel ist recht. Hauptsache es hält. Geht auch alles einfacher, aber ich will ja hier nicht zu Straftaten anstiften;) Auch für den legalen Weg gibt es aber Leute, die sich gegen ein geringes Endgeld diesen Quatsch antun… also tranquilo…

Einen Kommentar schreiben