Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Ein Regen von Beschwerden ergoss sich über Arnaldo Samaniego beim Facebook Chat

Asunción: Der Bürgermeister der Stadt Asunción, Arnaldo Samaniego, erhielt eine große Fülle von Beschwerden, Bitten und Konsultierungen während er diesen Freitagmittag einen 1-stündigen Chat mit Einwohnern der Hauptstadt bei Facebook hatte. Nicht alle Fragen wurden beantwortet aber der Kommunalchef versicherte, von allem Notiz zu nehmen.

Ungefähr 60 Personen waren während des Chats mit Samaniegos Stadtseite verbunden von 11.30 bis 12:30 Uhr.

Die Teilnehmer bombardierten mit einer Serie von Fragen über Schlaglöcher, Sauberkeit, Smog, chaotischem Verkehr und zu viel Bürokratie das Stadtoberhaupt der Colorado Partei.

„Beginnen wir mit einem Sauberkeitsinitiative die auch eine bessere Müllabfuhr inkludiert. Dafür werden wir mehr Müllfahrzeuge kaufen, doch auch die Menschen müssen einiges über Müllverwertung lernen, antwortete er zum Thema Müll.

In diesem Sinn soll am morgigen Samstag die Kommune herausgeputzt werden im Programm „Asunción ist mein Stadtteil“. Übrigens beginnt die Initiative im Wohnviertel wo Samaniego zu Hause ist, in Vista Alegre.

Zum Thema Viadukt an der Kreuzung República Argentina und Eusebio Ayala, welche seit Monaten still steht, sagte der Bürgermeister, dass nächste Woche die Arbeiten wieder aufgenommen werden. Der weitere Verlauf hing von der Ande ab, die in den Bauplan ihre Kabel mit einbeziehen müsste und nicht wie anfangs gedacht überirdisch verlegt.

Wenn man was zu meckern hat

Die Stadtverwaltung von Asunción hat eine Beschwerden Email Adresse: reclamos@mca.gov.py / atencionalciudadano@mca.gov.py / Tel.664-222. Ebenfalls können sie bei Facebook und Twitter (http://twitter.com/asuncion_muni).

(Wochenblatt / Abc)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentare

Kommentare


Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

nächster Artikel
vorheriger Artikel