Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Eliminierung interner Wahllisten vom Senat auf 2015 vertagt

Asunción: Trotz einer groß angelegten Protestaktion, bei dem Blauhelme mit Schlagstöcken, Sicherheitszäunen und Wasserwerfern das Parlament vor den aufgebrachten Demonstranten schützen mussten, entstand nicht genug Druck um die Senatoren umzustimmen. 29 der 45 Senatoren stimmten für eine Vertagung bis 2015.

Folgende Senatoren stimmten für eine Abschaffung: Miguel Carrizosa, Ana Mendoza de Acha, Marcial González Safstrand, Marcelo Duarte (PPQ), Sixto Pereira (Tekojoja), Alberto Guillón, Samuel García (PPS), Alfredo Stroessner, Hugo Estigarribia, Orlando Fiorotto (ANR), Efraín Alegre, Alfredo Luis Jaeggli, Miguel González Erico, Roberto Acevedo, Blanco Fonseca (PLRA).

Nachdem diese Entscheidung bekannt wurde bleiben einige Bürger vor dem Kongress und richteten sich zum Übernachten ein während eine andere Gruppe sich die Parteizentralen der ANR und PLRA vornahmen, wobei durch Steinschmisse und Feuer teilweise großer Schaden entstand.

Die Senatoren nutzen eine Ausfahrt aus dem Kongress und flohen über die noch im Bau befindliche Avenida Costanera, einzig möglicher Fluchtweg vor den Demonstranten.

Nun hat das Abgeordnetenhaus die Aufgabe die Verschiebung bis in drei Jahren zu akzeptieren oder zu unterbinden.

(Wochenblatt / Abc)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentare

Kommentare


3 Kommentare zu “Eliminierung interner Wahllisten vom Senat auf 2015 vertagt
  1. Georg Froehlich schrieb am :

    Was ein feiges Pack, an statt sich dem Volk zustellen,
    sucht man die Flucht und das auch noch durch die Hintertuer.

  2. Beobachter schrieb am :

    Somit wird die Politik Paraguays weiterhin von ein paar einflussreichen Familien bestimmt, die über die politischen Parteien (wo sie ihre Leute dank der blockierten Listen sitzen haben) bestimmt.

  3. Georg Froehlich schrieb am :

    Jetzt will man auch gegen die Demonstranten ermitteln ,
    Da war in der Nacht einiges zu Bruch gegangen, Bei den
    Colorados und den Liberalen.

    Eigentlich sollte gegen die Verantwortungslosen Politiker
    Ermittelt werden. Da sitzen , ja schon einige Jahre Knast

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

nächster Artikel
vorheriger Artikel