nächster Artikel
vorheriger Artikel

Erster Agro-Muni Wochenmarkt in San Bernardino

San Bernardino: Die Stadtverwaltung von San Bernardino veranstaltet zusammen mit der IG San Ber, einer Interessengemeinschaft europäischer Einwohner des Urlaubsortes, den ersten Agromarkt, genannt, „Agro Muni“ am kommenden 5. November neben dem Gebäude der Stadtverwaltung von 08.00 – 15.00 Uhr.

Mit dieser Initiative wird versucht den Absatz der lokalen Produktion zu erhöhen und neue Alternativen des Verkaufs zu ermöglichen. Die Organisatoren arbeiten hart daran eine Varietät an biologischen Produkten für die Einweihung zusammenzustellen. Anbei werden auch andere Qualitätsprodukte auf dem Wochenmarkt angeboten.

Der Ort soll nicht nur als Einkaufsmöglichkeit angenommen werden sondern mehr noch als Treffpunkt zwischen der europäischen Bevölkerung und den paraguayischen Einwohnern der Stadt.

Bestätigt für den Wochenmarkt, der ab dem 5. November jeden Samstag stattfinden soll, sind folgende Produkte:

- Wiener in Dosen
- Diverse deutsche Würste
- Verschiedene Marmeladen
- Verschiedene Saucen
- Verschiedene Torten und Kuchen
- Hundefutter
- Schokoladencreme (Choconut)
- Kartoffeln und verschiedene Mehlsorten
- Frisches Schweinefleisch
- Griechische Gerichte
- Geräucherter Schinken
- Backzutaten
- Speisen zum Mitnehmen

Ebenso können, da Stühle und Tische vor Ort sein werden, Speisen am Markt verzehrt werden.

Die Veranstalter, Bürgermeister Ramon Zubizarreta, die IG-SanBer und die Aussteller freuen sich auf ihren Besuch.

(Wochenblatt / sanbernardino.gov.py)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentare

Kommentare


3 Kommentare zu “Erster Agro-Muni Wochenmarkt in San Bernardino
  1. Sämi schrieb am :

    Hoffentlich stehen für die Massen der Besucher und Kunden genügend Parkplätze zur verfügung. Polizisten die sonst dem lieben Gott den Tag stehlen könne ja dann das riesige Verkehrsaufkommen regeln.

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>