Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Erzeugte Energie durch Itaipú immer noch Nummer 1 der Welt

Das zweistaatliche Wasserkraftwerk Itaipú schloss das Jahr 2010 mit einer Produktion von 85.970.318 MWh; mit welcher sie sich an den ersten Platz weltweit befördert in Stromerzeugung.

Den Durchschnitt der letzten fünf Jahre kennend mit 91,9 Millionen MWh ist eine Steigerung bei der Produktion noch möglich, wie eine Information von der brasilianischen Seite aussagt.

Als vergleichbar sieht man das Wasserkraftwerk „Drei Schluchten“ in China welches im Jahr 2009 79.5 Millionen MWh produzierte. Die Nummer Drei der Welt ist das Kraftwerk Guri (Raul Leoni) in Venezuela, welches 2009 53,4 Millionen MWh produzierte, also gut die Hälfte von dem was Itaipú leistet.

Bleibt nur zu erwähnen, dass das paraguayische-brasilianische Wasserkraftwerk für eine Produktion von 75 Millionen MWh gebaut wurde, welches schon 1995 mit 77,5 Millionen MWh überschritten wurde. Danach wurden ständig neue Rekorde gebrochen, Jahr für Jahr.

Vier Variablen

Der Superintendent der brasilianischen Operationen , Celso Torino, erklärt, dass es vier Variablen zu beachten gilt bei der Berechnung der Produktionsleistung: „Die Fließgeschwindigkeit des Rio Paraná, die Stromnachfrage der beiden Länder, die Kapazität der Stromtransferierung und die Auslastung der Maschinen“, sagt der brasilianische Techniker.

Nur eine der vier Variablen hängt unmittelbar vom Wasserkraftwerk Itaipú ab, die Auslastung der Maschinen.

Aus diesem Aspekt, ist die Produktion sichergestellt um die Ansprüche der Kunden sicherzustellen. Bei mehr erzeugter Leistung, können auch mehr Arbeiter eingestellt werden.

“Die Ziffern sprechen für sich selbst. Die Einsatzfähigkeit der Generatoren lag im Jahr 2010 bei 94,2%, exakt wie in den Vorjahren. Der wichtige Punkt ist, dass alle Bereiche (paraguayische wie brasilianisch) gut miteinander zusammen arbeiten müssen damit man dieses Ergebnis halten kann“, fügt der Techniker hinzu.

(Wochenblatt / Abc / Foto: www.itaipu.gov.py)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen


Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

nächster Artikel
vorheriger Artikel