Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Fast alles in Sack und Tüten

Brasilia/Asunción: Die bekannten Minister Julio de Vido aus Argentinien und Marco Aurelio García aus Brasilien sind die Verantwortlichen der technischen Teams die die Normen auslegen werden, damit Venezuela problemlos in den Mercosur aufgenommen werden kann. Die Vollaufnahme findet am kommenden Dienstag beim Treffen der Freunde in Brasilia statt. Für eine große Mehrheit der paraguayischen Bevölkerung ist diese Aufnahme mehr als fragwürdig und zeigt klar die Doppelmoral die hinter der paraguayischen Suspendierung steht.

„Ich bin sehr glücklich, weil sich bei dem Treffen die formale Aufnahme der Bolivarischen Republik Venzuela in den Mercosur konkretisiert“, sagte gestern die argentinische Präsidentin, Cristina Fernandez Viuda de Kirchner, die morgen in die brasilianische Hauptstadt reisen wird. Ihre Begleiter sind Außenminister Héctor Timmerman und Planungsminsiter Julio de Vido.

Eines der zentralen Themen zwischen den beiden Ländern ist das Geschäft bei dem die venezolanische PDVSA im enteigneten YPF/Repsol Konzern in Argentinien investieren soll. Hugo Chávez, Präsident Venezuelas warnte sogar die enteignete spanische Repsol, Argentinien zu verklagen. „Wer sich mit Argentinien anlegt, legt sich auch mit uns an, hier gibt es nur eine große Heimat“, so der Präsident des sozialistischen Karibikstaates.

Beim Besuch einer brasilianischen Kommssion in Caracas, der letzte Woche stattfand, wurde darüber debattiert wie man die Klauseln des Mercosur so interpretieren kann, damit eine Aufnahme Venzuelas legal wird.

Mit anderen Worten tun Brasilien, Argentinien und Uruguay legal das, was der paraguayische Kongress Ex Präsident Lugo antat, treu nach den Gesetzen jedoch moralisch äußerst fragwürdig.

(Wochenblatt / Abc)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentare

Kommentare


Ein Kommentar zu “Fast alles in Sack und Tüten
  1. PepsiCola schrieb am :

    Ohne den sogenannten “schnellen Putsch gegen Lugo” wäre dieser Beitritt ja wohl nicht zustande gekommen ……………

    Wer Böses denkt, könnte evtl. einen Zusammenhang sehen?

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

nächster Artikel
vorheriger Artikel