Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Feuerwehr, Polizei oder Angestellte?

Asunción: Nachdem am gestrigen Abend vermutlich ein Kurzschluss für ein Feuer im Gran Hotel Armele sorgte, welches auch eine Evakuierungsaktion nach sich zog, beschwerte sich heute ein französischer Staatsbürger, der zu Gast in dem Hotel war.

Ihm wurden 5 Millionen Guaranies in bar, wertvoller Schmuck sowie ein Notebook entwendet. Diese Tat ist nach seiner Auffassung nur dem Rettungspersonal, den Angestellten oder der Polizei zuzuordnen.

Die Feuerwehr, die die mehrheitlich leichtverletzen Personen aus dem Hotel evakuierte, hatte den Brand binnen drei Stunden unter Kontrolle. Trotz der guten Leistung der freiwilligen Feuerwehr, lastet nun ein dunkler Schatten auf allen Helfern.

Die Mehrzahl der 40 Besucher waren Ausländer. Brasilianer, Argentinier und ebenso ein Franzose übernachteten in dem Hotel.

(Wochenblatt / Telefuturo)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentare

Kommentare


2 Kommentare zu “Feuerwehr, Polizei oder Angestellte?
  1. Pingback: Feuerwehr News

  2. Christiane schrieb am :

    Na da Tippe ich doch mal auf die Polizei. Denn bei denen ist das nichts neues. Als vor einigen Jahren ein Freund von uns ermordet wurde, fehlten nach dem Polizeieinsatz so einige Dinge aus seinem Haus. Im Haus selbst waren nur seine Freundin, die Polizei und ein Arzt.

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

nächster Artikel
vorheriger Artikel