Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Fußball-Nationaltrainer Gerardo Martino nimmt seinen Hut

Asunción: Seit März 2007 war Gerardo Daniel Martino (48), ehemaliger Mittelfeldspieler der argentinischen Nationalmannschaft, Trainer der “Albirroja”. Er selbst sieht sich nicht mehr im Stande die Mannschaft weiter voranzubringen. Zudem sollte er eigentlich nach der Weltmeisterschaft in Südafrika gehen, der überraschende Erfolg verhinderte dies für weitere zwölf Monate.

Seinen Thron zu erklimmen war nur einem vergönnt der aus Paraguay stammt. Francisco Arce, ebenfalls ein hochdekorierter Ex-Spieler hat das am mit den Worten; „Machen sie sich keine Gedanken über die schwere Last auf meinem Rücken“, übernommen.

Für den kommenden September sind zwei Freundschaftsspiele geplant. Eines gegen Peru und eines gegen eine Mannschaft aus dem Mittelamerikanischen Raum, ausgenommen Costa Rica. Dies wird seine persönliche Feuerprobe.

„Tata“ Martino wird allen als Glückslos im paraguayischen Fußball in Erinnerung bleiben weil er das Unmögliche schaffte, einen8. Platz bei der Fußball WM 2010 in Südafrika und einen zweiten Platz bei der Copa America in Argentinien.

(Wochenblatt)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen


Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

nächster Artikel
vorheriger Artikel