Valle Tucan

Seniorcare

Gravierende Anzeigen – Deutsche Modellkolonie in Caazapá soll nur ein großer Betrug sein

Europäischer Baustil in Paraguay zu verkaufen!

Kolonie Neufeld: Die Einwohner der Kolonie Neufeld, 50 km nördlich von Yuty gelegen an der Grenze zu San Juan Nepomuceno, denunzieren diverse Unregelmäßigkeiten und Missbräuche. Das Hauptproblem ist der fehlende Grundstückstitel, welcher ihnen in Deutschland beim Kauf der Grundstücke zu exorbitanten Preisen, von Nikolai Neufeld zugesichert wurde.

Vor sechs Jahren gab der damalige Gouverneur der Provinz Caazapá, Oscar Dávalos mit Pauken und Trompeten bekannt, dass bald eine Kolonie russischstämmiger Deutscher gegründet werde in der Zone Pyteré, im Distrikt von Yuty. Kurz danach kamen die ersten Deutschrussen in die Kolonie Neufeld. Derzeit ziehen 80% der Einwohner es vor die Kolonie zu verlassen weil sie sich betrogen vorkommen vom Promotor und Eigentümer der Kolonie, Nikolai Neufeld.

Das prinzipielle Problem ist der fehlende Grundstückstitel. „Natürlich kauften wir eine Parzelle Land von 4 Hektar um nach Paraguay zu kommen aber bis jetzt blieb uns der Titel der Parzellen versagt. Wir wissen nicht wo die Parzelle liegt innerhalb der Kolonie mit ihren 7.000 Hektar. Somit können wir diese auch nicht verkaufen und wieder zurückgehen nach Deutschland”, sagten Betroffene.

Die Kolonisten sagen unter der Bedingung, dass ihr Name nicht veröffentlicht werden darf, dass die Kolonie geführt wird von einer Art russischen Mafia. Der Administrator de Kolonie, Fjodor Rau, ist verantwortlich, um die Menschen hier her zu bringen. Viele von denen können sich wegen fehlendem spanisch nicht verteidigen und Rau, der die Einwohner warnt sich gegen die Politik der Kolonie aufzubäumen, verschlimmert nur die Lage. Anscheinend wurde das Wohlwollen von staatlichen Autoritäten mit Bestechungsgeldern erreicht.

Die Kolonisten kommentierten, dass sie alles verkauften um nach Paraguay zu kommen, auf die Werbung hin, die Nikolai Neufeld in Deutschland machte. Er bot uns ein „echtes Paradies“ in diesem Land. Die Kolonie sollte der Entwicklungspol der Provinz Caazapá werden.

“Sie boten uns Arbeit an in den verschiedenen Fabriken, die in der Kolonie gebaut werden sollten, wie Kornsilos, Schlachthaus, Textilfabrikationen und Möbelschreinereien. Die Anpflanzung der Macadamia Nuss auf 5.000 Hektar sollte 2 Personen pro Hektar Arbeit geben, also 10.000 Personen. Das wurde niemals umgesetzt“, unterstrichen sie.

Sie signalisierten, um alle Details des Betruges zu erfassen, benötige es eine komplette Zeitung anstatt nur eines Artikels. Das schlimmste des Betruges, meinen sie ist die Klausel ihres Vertrages, dass nur Nikolai Neufeld ihre Häuser kaufen könne und er sagt auf die Anfrage hin, kein Geld zu haben und bietet höchsten 10% des reellen Wertes.

Derzeitig stehen viele große Häuser leer, deren Bewohner trotz des großen Verlustes das Weite gesucht haben, in Deutschland oder anderen Zonen Paraguays. Die, die keine andere Option haben, müssen da bleiben und verkaufen teilweise sogar ihre Werkzeuge, um zu überleben.

In die Kolonie kann man nicht ohne Erlaubnis hinein. Die Polizisten, die am Eingang zur Bewachung abgestellt sind sagten, dass kein Verantwortlicher zugegen wäre, um ein Interview zu diesem Thema zu führen.

(Wochenblatt / Abc / Fotos: Reproduktion – Abc, planet property)

Hinterlassen Sie einen Kommentar, oder einen Trackback von Ihrer Seite.

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

12 Kommentare zu “Gravierende Anzeigen – Deutsche Modellkolonie in Caazapá soll nur ein großer Betrug sein”

  1. Christiane sagt:

    Dieser Betrug geistert bereits seit Jahren durch das Internet. Schön das er jetzt auch in Paraguay von den Medien aufgegriffen wurde und veröffentlicht wird. Hoffentlich bleiben die Medien am Ball und die Verantwortlichen werden endlich mal zur Rechenschaft gezogen.

  2. Mustermann sagt:

    Das wundert doch nicht wohl wirklich jemand — Betrug -sind alle Blind oder Taub — wir waren schon da unten –würden nie kaufen sondern nur Mieten – weil die Preisen sind nicht zu Durchschauen — und alles ist möglich von 3 Überfälle hinter einander bis versenkt werden im Brunnen oder Angeschossen bis lästige Polizeikontrollen
    (nur Abzockerei ) — wer sich ärgen will und massiv Geld rauswerfen will der ist in Paraguay richtig – warum wohl werfen viele Deutsche das Handtuch – weil Sie um Ihr Leben fürchten müssen – und schreiben lieber die Immobilie ab — als im Brunnen zu landen — kaum Fertig gebaut schon will man verkaufen weil man die Paraguayischen Faxen dicke hat .
    Das scheint System dahinter zu stecken — wenn man genug Geld da unten Investiert hat fängt der ärger an .
    Wer da runter will soll sich besser informieren – ist alles im Internet zu finden — nix kaufen bevor ein Jahr rumm ist -wenn man es überlebt hat.

  3. kopfschüttler sagt:

    Die Zustände in der Colonie Neuland sind ja schon seit Jahren bekannt. Man muss sich doch allen Ernstes fragen, ist das noch Staatsgebiet von PARAGUAY oder gehört das schon zu “RUSSLAND” ? Warum greifen hier paraguayische Behörden nicht ein ? Entsteht hier eine russische Enklave oder ein Russenmafia Stützpunkt. Ich glaube hier NICHT an die Aktivitäten eines Einzelnen, da steckt System dahinter.
    Wenn man dort rein will MUSS man seine Ausweisdokumente abgeben, mir welchem Recht geschied das ? Es wird doch immer gesagt, Paraguay sei ein freies Land, aber was ist dann die COLONIE NEULAND ???

    • Helmut Schapansky sagt:

      Da kann man nur mit dem Kopf schütteln!Am liebsten würde ich ihnen den Kopf abreißen! Kolonie Neuland ist nicht gleich Kolonie Neufeld! Das ist eine Beleidigung! Die Kolonie Neuland wurde 1947 gegründet und leider im Chaco; wo ich geboren bin.Also ich bin Neuländer und nicht Neufelder! Okay?

    • sakura sagt:

      Herr Kopfschüttler. da ist Ihnen aber ein ganz grober Fehler unterlaufen. Im Artikel steht doch Kolonie NEUFELD und nicht NEULAND.

  4. Schmitz sagt:

    Wer hier leben will sollte nur vor Ort etwas kaufen, keinesfalls über das Internet.
    Auch Gäste von mir berichteten schon über Makler mit Sitz in Deutschland, die gleich in Deutschland verkaufen wollten, in Paraguay dann aber nicht mehr erreichbar waren.

  5. Erna sagt:

    Ich wollte nur mal sagen das ich meine Tochter verloren habe in diese gottverdammte Kolonie aber ich werde weiter sehen und Hr.Neufeld der sich ja jetzt vom Acker gemacht hat nach dem er sich gesundgestoßen hat weg ist,ich werde alles verfolgen jeden weg etc.Es is so schlimm aber vielleicht sollte man doch mal die Medien einschalten mit vielen betrogenen

  6. viktor sagt:

    Die jagt hat begonne auf die neufeld brueder thissen rau und der rest der dreckigen bande,wenn ich einen von den in den fingern kriege schneide ich neufelds fetten halz durch, damit er mit blut nur so spuckt.

  7. Viktor sagt:

    viktor du hast Recht. wenn ich einen der Bruder Neufelds treffe, werde ich ihnen auch am liebsten den Hals um 180 Grad drehen und seine ganze Familie tod sehen!!!

  8. Phantomas sagt:

    Leute es bringt jetzt nicht wut gegen diese verbrecherbande auszusprechen!Meine eltern wurden genauso verarscht!aber jetzt mal im ernst es ist schon ganz schön blöd land zu kaufen ohne vorher dort gewesen zu sein geschweige denn das land gesehen zu haben.aber egal jetzt müssen anwälte eingeschaltet werden um diesen affen das handwerk zu legen und vor allem den leuten einen teil des geldes wiederzugeben, denn ist wäre schon gut wenn wenigstens 500€ für jeden abfallen würden!

Einen Kommentar schreiben