nächster Artikel
vorheriger Artikel

Hohenau beantragt den Bau von 27 km Pflasterstraße

Asunción: Vertreter der deutschen Kolonie Hohenau in der Provinz Itapúa beantragten beim Präsidenten der Republik, Fernando Lugo den Bau einer 27 km langen Verbindungstraße die die Ruta 6 mit der Kolonie Fram und somit der nahegelegenen Ruta 1 direkt anbindet, informierte der Bürgermeister Héctor Scholz im Regierungspalast.

Noch bevor die Deutschstämmigen den Präsidenten in Asunción darum baten, versicherte er alles dafür zu tun, dass dieses Projekt in Kürze umgesetzt wird.

Gemeinschaftsfest

Bei dem Besuch nutzte der Kommunalchef die Gelegenheit darüber zu informieren, dass an diesem Wochenende das Fest der Gemeinschaften im Parque Ecológico gefeiert wird.

Die Feierlichkeiten gehen noch bis zum Sonntag und vereint Nachkommen von Brasilianern, Deutschen, Japanern, Polen, Österreichern, Ukrainern und Argentiniern in der Provinz Itapúa.

(Wochenblatt / IPP)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentare

Kommentare


Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>