Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Horacio Cartes fordert Samaniegos Rücktritt als ANR Parteipräsidentin

Asunción: Auch in der Colorado Partei spitzt sich die Situation zu, wenn es um die Führung und den Vorkandidat geht. Nachdem Lilian Samaniego dem erfolgreichen Geschäftsmann Horacio Cartes ihre Unterstützung bei seinem Projekt “HC” versagt hatte und selbst sich als Kandidatin stellt hat sie ihn zum Feind. Er fordert nun ihren Rücktritt, damit einer die Führung der Partei und auch aller Finanzen jemand anvertrauen kann, der nicht sein Gegner ist sondern für ihn arbeitet.

Bei einer gestrigen Pressekonferenz im Hauptsitz der Bewegung „Honor Colorado“ bat Cartes um den Schritt.

„Die Parteipräsidentin wiederholt jeden erdenklichen Moment, dass sie anders ist als andere. Soll es doch unter Beweis stellen und moralisch handeln. Ich bin nicht gegen die Kandidatur von Samaniego, weil es laut den Parteistatuten nicht verboten werden kann. Man kann aber nicht Kläger und Richter in einer Person sein, wenn man Einigkeit innerhalb der Partei fordert“, so Cartes.

Ich bin nicht gegen die Kandidatur von Samaniego, weil es laut den Parteistatuten nicht verboten werden kann.

„Es ist nicht ethisch zwei Rollen bei dem Prozess zu besetzen. Bevor die uns Moral predigt soll sie ihre unter Beweis stellen. So soll sie ihr Wort halten und nicht die Partei für ihre Kandidatur benutzen“, unterstrich Horacio Cartes.

Der Führer der Bewegung “HC” erklärte, dass es die Anhänger von Samaniego waren, die beim letzten Treffen den Streit begonnen hätten. Dabei ging es um die Besetzung des Schatzmeisters der Partei.

Schlussendlich rief er alle Führer innerhalb der Partei dazu auf, einen Übergangspräsident für die Partei zu suchen.

(Wochenblatt / Última Hora)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen


Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

nächster Artikel
vorheriger Artikel