Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Kindesentführung in der Zone Caaguazú

R.I. 3 Corrales: Die Polizei untersucht eine Kindesentführung mennonitischer Herkunft. Die Elter, Milchbauern mit amerikanischer Staatsbürgerschaft aus der Provinz Caaguazú zeigten heute früh um 07.30 Uhr die Entführung ihres Kindes bei der zuständigen Polizeidienststelle an.

Laut den gegebenen Daten nahmen zwei Unbekannte auf einem Motorrad Marke Taiga den 10-jährigen Jungen mit. Bei der Entführung von Javan Ray Yoder Schlabach wurde ein Zettel mit einer Telefonnummer hinterlassen. Nach Aussagen des Vaters, Clayton Yoder, wollen die Entführer 100.000 US-Dollar im Tausch gegen ihr lebendiges Kind. Wegen ihres religiösen Glaubens und der fehlenden Unterstützung durch deren Kirche soll um jeden Preis die Zahlung der Summe vermieden werden.

Der 35-jähriger Zeuge, Ovidio Mendoza, der wenig früher mit den Entführern redete beschrieb sie als einen etwa 50-jährigen mit braunen Haaren und einen jungen Mann. Zudem kamen sie mit zwei Motorrädern.

Der Staatsanwalt Ulises Giménez bestätigte den ersten Kontakt mit den Entführern.

(Wochenblatt / Telefuturo)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentare

Kommentare


Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>