Valle Tucan

Seniorcare

Kongress billigte Konzession der paraguayischen Flughäfen

Asunción: Viele hatten darauf gewartet und viele wollten nicht, dass es dazu kommt. Gestern wurde im paraguayischen Kongress aus dem Gesetzesvorschlag der die staatlichen Flughäfen an den privaten Sektor „verleiht“ und somit selbst keine dringend benötigten Investitionen mehr tätigen muss. Dieses Gesetz betrifft ab 2012 nicht nur den Flughafen Silvio Pettirossi sondern auch die Flughäfen in Ciudad del Este und Mariscal Estigarribia.

Das Abgeordnetenhaus billigte das Projekt an sich, bei versuchten Modifikationen allerdings gab es keine Mehrheit. Ebenso passierte der Gesetzesentwurf am 16. Dezember des Vorjahres den Senat.

Die Entscheidung kommt nun zu Präsident Fernando Lugo zurück, welcher das Gesetz in Kraft treten lassen muss. Da dieser aber den Gesetzesentwurf genauso eingereicht hat, gibt es keine Zweifel dass es bald in Kraft treten wird.

Die Absicht der Abgeordneten war es zusätzliche Terminals zu inkludieren. Efraín Alegre, der Minister für öffentliche Bauten sagte, „Es ging aber um den Gesetzesentwurf an sich und nicht um kleine Änderungen“, weswegen einige Abgeordnete aus Trotz den Sitzungssaal verließen.

Ab 2012

Alegre garantierte dass die Konzession kommen wird, während die Mitarbeiter der zivilen Luftfahrtbehörde ankündigten Lugo umzustimmen damit ihre „staatlichen Arbeitsplätze“ nicht gefährdet werden. Sie verlangen vom ihm sein eigenen Gesetzesentwurf zu mit einem Veto zu belegen.
Neue Streiks am Flughafen sind somit nicht auszuschließen. Ende des Jahres soll es zu den ersten Ausschreibungen kommen für interessierte Firmen.

„Es gab ein Geschäft“

Für seinen Teil empfand der Abgeordnete Óscar Tuma die Billigung als eine Fehler. Er meint das dahinter ein riesen Geschäft steckt von dem die breite Masse nichts wüsste. Er sagte dass die Summe die der Staat bis jetzt mit den Flughäfen verdient nicht zu unterschätzen sei.

Um die 70 Millionen US-Dollar werden wohl mindestens benötigt um den Flughafen wieder ansehbar und vergleichbar zu anderen zu machen, sagte der Minister für öffentliche Bauten.

(Wochenblatt / Abc)

Hinterlassen Sie einen Kommentar, oder einen Trackback von Ihrer Seite.

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Einen Kommentar schreiben