Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Landwirtschaftsministerium bohrt Tiefbrunnen auf Privatgelände

Ybytymi: Maschinen und Angestellte des Landwirtschaftsministeriums sind derzeit in Ybytymi, Provinz Paraguarí, beschäftigt einen Tiefbrunnen auf einem Privatgrundstück zu bohren, welches der Carlos Miranda gehört, einem Administrator des besagten Ministeriums.

Seit dem vergangenen Mittwoch sind Angestellte der staatlichen Institution damit beschäftigt, auf der Quinta „María Inés“ einen Tiefbrunnen zu bohren mit der Maschinerie des Ministeriums. Ein Lastkraftwagen Ford F 14.000, mit Kennzeichen EAD 558 und Ordnungsnummer 1034, gespendet von der Republik China ist genauso im Einsatz wie ein Geländewagen Isuzu, mit Kennzeichen EAD 088, Ordnungsnummer 772. Das Einsetzen der staatlichen Maschinen ruft Verärgerung in der angrenzenden Nachbarschaft hervor, der seit langem Wasser fehlt.

Miranda sagte bei einem Telefongespräch, dass der Tiefbrunnen einem Komitee zu Gute kommt welches aus 12 Benutzern zusammengesetzt ist. Diese sind an Fischzucht und Gemüseanbau interessiert.

Miranda erklärt, dass die insgesamt drei Brunnen von Itaipú bezahlt werden mit jeweils 600 Liter Kraftstoff für die Bohrvorrichtung. Der Gesamtbetrag für die Investition der den Anwohnern zugutekommen soll beträgt 400 Millionen US-Dollar.

An die Verteilung nach der Fertigstellung mag derzeit keiner der wasserlosen Nachbarn glauben.

(Wochenblatt / Abc)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen


2 Kommentare zu “Landwirtschaftsministerium bohrt Tiefbrunnen auf Privatgelände
  1. YO^^ schrieb am :

    >>>einem Komitee zu Gute kommt welches aus 12 Benutzern zusammengesetzt ist. <<>>der den Anwohnern zugutekommen soll<<<

    Sind ja wohl nicht Dieselben…
    Denn ansonsten wären sie ja im KOMITEE
    und auch darüber informiert.^^*lol*

    Wieder eben mal eine Abzocke der üblen ART.^^

    PY ist/soll das Energie & Wasserreichste Land
    der Welt sein ?
    Aber die Verteilung ist Schxxxx^^

    Ach ja…Daumen RUNTER^^

  2. Sukowsky schrieb am :

    Hurra Steuergelder werden privat genutzt man kann es auch als Gehaltsaufbesserung für staatliche Angestellten sehen.

    Wer möchte da nicht angestellt sein in Paraguay?

    Entre amigos se puede hacer muchas cosas in Paraguay!

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

nächster Artikel
vorheriger Artikel