Valle Tucan

Seniorcare

Lugo ist trotz Veto nicht gegen eine Flughafenkonzession

Fernando Armindo Lugo Mendez und Miguel Angel López Perito (Flickr)

Asunción: Der Kabinettvorsitzende, Miguel Angel Lopez Perito, erklärte bei einer Pressekonferenz am heutigen Morgen, dass der Präsident der Republik nicht gegen die Flughafenkonzession ist obwohl er sich gegen die Inkraftsetzung entschied.

Das von beiden Kammern des Parlaments abgesegnete Projekt enthält laut Lugo einige gefährliche Aspekte weswegen es nicht für gültig erklärt werden kann.

Das Gesetzesprojekt zur zeitweisen Privatisierung der drei Flughäfen, Silvio Pettirossi, Guaraní und Aerodromo wurde über zwei Jahre lang analysiert und auf Richtigkeit geprüft bevor es dem Parlament vom Präsident persönlich vorgelegt wurde.

Lopez Perito erklärte zudem, dass Lugo fürchte, das die Zukunft des Flughafens so wie die ehemalige Frachtschiffflotte aussehen wird, weswegen ein neues Konzessionsprojekt ausgearbeitet werden soll, welches 2012 präsentiert werden soll.

Lugo begründete gestern Abend schon, dass einige Textstellen Unbehagen verursachen und nicht die Zeit ausreichend gewesen wäre alles zu analysieren.

Seit Wochen schon übten die Gewerkschaften Druck auf die Regierung aus damit dass unglaubliche passiert. Diverse Gewerkschaftsführer erklärten, dass Lugo von Efraín Alegre betrogen wurde und dass dem Präsident nicht alle Details des Projektes klar waren.

(Wochenblatt / Abc)

Hinterlassen Sie einen Kommentar, oder einen Trackback von Ihrer Seite.

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

1 Kommentar zu “Lugo ist trotz Veto nicht gegen eine Flughafenkonzession”

  1. Peter sagt:

    “über zwei Jahre lang analysiert und auf Richtigkeit geprüft bevor es dem Parlament vom Präsident persönlich vorgelegt wurde.” Kann Lugo eigentlich lesen? Wenn er in den 2 Jahren nichts verstanden hat, warum dann plötzlich dieser Wandel. Armes Paraguay, nur Lug(o) und Trug.

Einen Kommentar schreiben