Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Mario Ferreiro bestätigt seine Kandidatur für 2013

Asunción: Der Fernsehmoderator und Wunschkandidat der Christlich Demokratischen Partei PDC, Mario Ferreiro, erklärte heute Morgen im Programm „La Mañana de Cada Día“, sich für eine Kandidatur der linken Parteiengruppe „Frente Guasu“ bereitzustellen.

Um sich diese Entscheidung gut zu überlegen bat er vor Wochen schon um Bedenkzeit. Wie er weiter sagte, hätte er finanzielle Reserven damit er und seine Familie rund ein Jahr ohne Einkommen leben könnten. Wenn es jedoch nichts aus dem Amt (Präsident oder Vizepräsident) wird, müsste er sich erneut bei den Medien bewerben. Diese Kandidatur, die gerne in der Linken angenommen werden wird, wegen fehlender Personen die einen großen Beliebtheitsfaktor haben, wird ihn sein jetziges Arbeitsverhältnis beim Fernsehsender SNT kosten.

Die Christlich Demokratischen Partei (PDC) sammelte letzte Woche mehr als 7.000 Unterschriften für eine Kandidatur Ferreiros. Auch nach aktuellen Umfragen stellt sich ein ähnliches Bild dar, wonach Ferreiro im Schnitt 5 bis 10 Mal höhere Chancen eingeräumt werden als den anderen Kandidaten der Linken.

(Wochenblatt / Abc)


Es gibt noch keine Bewertungen


Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

nächster Artikel
vorheriger Artikel