Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Nur noch 2.057 Veteranen des Chacokrieges leben

Asunción: Zusammen sind es 2.057 Ex Kämpfer, welche noch leben und monatlich eine Rente beziehen. Obwohl das Gehalt nicht an den Mindestlohn herankommt, sind die meisten froh darüber. Einige die in prekärer Situation leben, bekommen vom Sozialsekretariat (SAS) einen weiteren Betrag damit das Überleben abgesichert ist.

Laut den Beamten des Finanzministeriums befindet sich ein Großteil der Veteranen in einem schlechten gesundheitlichen Zustand und wird von Familienmitgliedern begleitet beim monatlichen Gang zur Kasse. In einigen Fällen helfen auch staatliche Stellen bei der Mobilisierung.

Zurzeit erhalten die Veteranen eine Pension von 1.300.000 Guaranies, welches vom Finanzministerium gezahlt wird sowie eine zusätzliche Unterstützung von 700.000 Guaranies die vom Sekretariat für soziale Aktionen (SAS) übernommen werden. Im Inneren des Landes wird die “Fomento” Bank für die Verteilung der Pension genutzt. Wegen dem Alter, was die Mehrheit schon erreicht hat, und dem gesundheitlichen Zustand sind meist die gezahlten Summen wenig, da deren Medikamente teuer sind.

Heute wird zum 78. Mal dem Sieg von Boqueron gedacht, ein nationaler Feiertag dem im Heldenpantheon gedacht wird.

(Wochenblatt / Abc)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentare

Kommentare


Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>