Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Paraguayisches Fleisch geht wieder in den Export

Asunción: Der erste Schritt ist gemacht. Nach der letztjährlichen MKS Krise beginnt nun erneut der Rindfleischexport und zwar nach Israel.

Die Wiedereröffnung des israelischen Marktes ist real. Die Hoffnung der paraguayischen Viehzüchter ist eine Art Kettenreaktion die auch auf den chilenischen und andere Märkte überspringen.

Derzeit wird mit den Schlachthäusern verhandelt wer die erste Lieferung übernimmt. Die Jahresmenge von knochenlosem Fleisch beträgt 8.000 – 10.000 t Rindfleisch erster Güteklasse.

Die Hoffnung erneut Rindfleisch nach Chile verkaufen zu können ist bei der Ländlichen Vereinigung Paraguays (ARP) groß. Wenn die Exportmenge in den mittleren Osten auch nicht rekordverdächtig ist gilt sie zumindest als Hygienestandard den andere kopieren können.

Der Verkauf von Rindfleisch nach Israel ist aber auch etwas Besonderes. Alle Fleischabschnitte müssen von einem Rabbi gebilligt werden. Dieser legt neben den erlaubten Abschnitten auch noch die Form fest, damit es für den Juden als rein gilt und verspeist werden kann. Sozusagen ein religiöser Brauch.

Die paraguayischen Verluste nach der MKS Krise waren sehr hoch. Bis Mitte des letzten Jahres wurde Rindfleisch alleine nach Chile und Russland für 385 Millionen US-Dollar exportiert. Mit der MKS Krise wurden alle Käufe suspendiert und für eine ähnlich große Summe konnte kein Rindfleisch abgesetzt werden.

(Wochenblatt / Abc / La Nación)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentare

Kommentare


Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>