Valle Tucan

Seniorcare

Persönlichkeiten die beim heutigen Mercosur-Gipfel in Asunción fehlen: Cristina, Evo und Chávez

41mt

Asunción: Die Präsidenten Cristina Fernández (Argentinien), Evo Morales (Bolivien) und Hugo Chávez (Venezuela) sind die drei fehlenden Mandatsträger beim Treffen der Staatschefs des Mercosur.

Die argentinische Präsidentin wie auch der venezolanische Präsident sind aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage an dem Treffen teilzunehmen.

Der bolivianische Präsident, zuletzt vor 6 Wochen in Paraguay, ließ aus La Paz verlautbaren, dass er am kommenden Donnerstag und Freitag nach Argentinien reisen würde, um dich mit Cristina Kirchner zu treffen und an der Einweihung der Copa America teilzunehmen. Das Auftaktspiel bestreiten Argentinien und Bolivien.

Der paraguayische Präsident Fernando Lugo zeigte sich überrascht, dass seine argentinische Kollegin nicht kommt. Aus gesundheitlichen Gründen stornierte sie auch schon ihren Besuch zu den Feierlichkeiten der 200 jährigen Unabhängigkeit im letzten Moment.

Das bilaterale Treffen zwischen Lugo und Kirchner war fundamental für Paraguay, wissend das in den letzten Wochen diverse Handelsschwierigkeiten und Blockaden zustande kamen.

Zu dieser Situation sagte der sich seit gestern in Paraguay befindende argentinische Kanzler, Héctor Timerman, dass die Schwierigkeiten mit paraguayischen Produkten in Argentinien nicht so groß sind, wie angenommen.

Paraguay, Brasilien, Argentinien und Uruguay sind Plenarmitglieder des Mercosur während Venezuela sich im Prozess der Eingliederung befindet. Bolivien, Chile, Kolumbien, Peru, Ecuador und Mexiko sind verbündete Länder.

(Wochenblatt / Última Hora)

Hinterlassen Sie einen Kommentar, oder einen Trackback von Ihrer Seite.

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Einen Kommentar schreiben