Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Schweizer Geschäftsmann spendet 50.000 US-Dollar dem Bildungsministerium

Asunción: Der Minister für Bildung und Kultur, erhielt eine Spende von 50.000 US-Dollar von Seiten des schweizer Geschäftsmannes Gerhard Kalt, welcher sich derzeit in Paraguay aufhält. Das Geld wird in Bildungseinrichtungen investiert.

Diese Spende, so wie auch andere Projekte des Schweizers Gerhard Kalt in Paraguay, wurden durch den schweizer Botschafter in Paraguay, Rodolfo Luis González Garabelli möglich.

Während eines Treffens mit dem Vizeminister für Bildung, Héctor Valdez, kam zur Sprache dass der Geschäftsmann diverse Projekte im Land voran treibt. Eine zukünftige Stiftung, die von dem Schweizer gegründet wird, soll dafür sorgen, dass mehr als der Betrag in den Bildungssektor Paraguays fliessen kann.

Damit der erste Betrag dem Bildungssektor seiner Bestimmung zugeführt werden kann wurde gestern eine Konvention zwischen beiden Seiten unterschrieben.

Der Botschafter González Garabelli gab vorzeitig bekannt, dass von der genannten Summe 10.000 US-Dollar für den Bau eines Speisesaales in der Schule „República de Panamá“ genutzt werden.

(Wochenblatt / Abc)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen


Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

nächster Artikel
vorheriger Artikel