Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Seit 5 Jahren keine Fälle mehr von Tollwut in Paraguay registriert

Asunción: Paraguay registrierte nicht einen Fall mehr von Tollwut (rabia canina) seit dem Jahr 2005. Tollwut bei Menschen ist ebenfalls seit 2004 nicht mehr gemeldet wurden, laut dem nationalen Programm zur Kontrolle von Zoonose des Gesundheitsministeriums (MSP)

Diese Statistiken zeigen am heutigen Welttag der Tollwut, das Paraguay sich unter den 12 Nationen befindet, die eine hohe Chance haben als „Land frei von menschlicher Tollwut, übertragen von Hunden“ erklärt zu werden. In der städtischen Zone ist die Tollwut bei Hunden kontrolliert. Der letzte registrierte Fall war vor 5 Jahren in San Lorenzo. Auf dem Land war der letzte registrierte Fall 2009, in J. Eulogio Estigarriba, Provinz von Caaguazú, kommentierte der Doktor Miguel Ángel Castagnino, Direktor des Programms zur Kontrolle der Zoonose.

600.000 Hunde:

Laut Schätzungen dieser Behörde beträgt die Anzahl der Hunde in Paraguay um die 615.000. Bis jetzt wurden rund 262.000 Hunde gegen Tollwut geimpft, 400.000 allerdings ist das angestrebte Ziel für dieses Jahr.

Bisse:

Nicht jedes Mal wenn ein Hund einen Mensch beißt, bedeutet das, dass er Tollwut hat. Trotzdem sollte man in allen Fällen eine Behandlung gegen Tollwut im Krankenhaus einleiten, als Vorsichtsmaßnahme.
In den 90er Jahren registrierte das Programm rund 35.000 Hundebisse pro Jahr (90 pro Tag). Diese Ziffer sank auf 14.000 Bisse in 12 Monaten, wovon 45% Minderjährige sind.

Haustiere sind zu impfen!

Die Organisation „Adoptame con Amor y Responsabilidad“, (Adoptiere mich mit Liebe und Verantwortung) welche Straßenhunde und Katzen hilft, ruft alle Eigentümer dieser Tierchen auf, ihr Haustiere gegen Tollwut zu impfen und zwar jedes Jahr.

Im Rahmen des Welttags der Tollwut, welchem heute gedacht wird, signalisiert Adoptame in einem Kommunique „wie schade es ist, dass viele ihre Haustiere nicht impfen und somit unnötigen Gefahren aussetzen. Die Impfung gegen die Tollwut, von unseren Tieren kann Ihnen das Leben retten. Deswegen ist es notwendig ständig die Impfungen zu wiederholen und alles hygienisch rein zu halten“.

(Wochenblatt / Última Hora)


Es gibt noch keine Bewertungen


Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

nächster Artikel
vorheriger Artikel