Valle Tucan

Seniorcare

Senat stimmt abgespecktem Haushaltsplan 2012 zu

Asunción: Der Spagat zwischen dem was ein Erfolg und eine Niederlage gehalten werden konnte schaffte die Kammer der Senatoren mit vollen Erhöhungen für Lehrer und Mediziner. Für alle anderen Staatsangestellten, ausgenommen Polizisten und Soldaten steigen die Gehälter nur um 10 statt geforderten 20%. Gesetzeshüter und Justizangestellte haben einen eigenen Lohnzuwachsplan.

Die Lehrer erhalten nun ihren Mindestlohn ab Januar 2012 welcher für vier Stunden 1.658.232 Guaranies beträgt.

Während Justizangestellte 15% mehr Lohn erhalten, werden Polizisten und Soldaten mit 40% Lohnsteigerung begünstigt. Ärzte und Krankenschwestern bekommen bis zu 52% mehr Gehalt. Alle Angestellten des Finanzwesens erhalten auch 20% Erhöhung. Alle nicht genannten Bereiche werden mit 10% mehr Geld begünstigt.

Durch die durchgeführten Modifikationen geht das Schreiben wieder zurück ins Abgeordnetenhaus wo es erneut um Zustimmung sucht. Den Abgeordneten bleiben 10 Tage um das Dokument zu überprüfen und darüber abzustimmen. Danach muss Fernando Lugo den Haushaltsplan für 2012 als gültig und abgeschlossen erklären, wenn er ihn für gut befindet.

(Wochenblatt / Abc)

Hinterlassen Sie einen Kommentar, oder einen Trackback von Ihrer Seite.

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Einen Kommentar schreiben