Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Senatskommission lehnt Projekt der Verfassungsänderung zur Wiederwahl Lugo ab

Asunción: Die Legislationskommission des Senats entschied gegen das Projekt den Artikel 229 der Verfassung zu modifizieren, geplant von der Parteigruppe Frente Guasu, um eine Wiederwahl Lugos zu ermöglichen.

Die Kommissionsmitglieder waren sich alle samt einig das Projekt der Volksabstimmung zur Verfassungsänderung abzulehnen.

Auf diese Weise erfährt das Projekt einen harten Rückschlag obwohl sich zwei weitere Kommissionen damit befassen werden. Die Abgeordneten stimmten ebenfalls dagegen.

Am vergangenen 26. Juni beantragten die Linken die Behandlung dieses Themas im Kongress, nachdem sie 100.000 Stimmen gesammelt hatten, die für eine solche Abstimmung nötig sind.

Obwohl es derzeitig nicht so scheint kann das Projekt doch noch mit einer einfachen Mehrheit angenommen werden. Wenn es abgelehnt werden würde kommt es ins Archiv.

Die Gruppe „Frente Guasu – große Front“ bräuchte 23 Stimmen im Senat und 41 im Abgeordnetenhaus, um ihren Plan der Wiederwahl weiter zu verfolgen. Bis jetzt jedoch gibt es nicht genügend Unterstützung im Senat.

(Wochenblatt / Abc)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentare

Kommentare


Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>