Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Spendenaktion Teletón 2010 begann seine Kampagne

Asunción: Gestern Abend um 21.00 Uhr begann der „Internationale Tag der Behinderung“ mit dem Spendenmarathon Teletón 2010, in der Universität Americana. Der 27 Stunden andauernde Spendenmarathon wird von allen Sendern übertragen um die Summe von 6,2 Milliarden Guaranies (ungefähr 1 Million Euro) zu erreichen die für ein Rehabilitierungszentrum in Coronel Oviedo notwendig ist.

Das Datum für die Spendengala ist nicht zufällig ausgewählt worden, am Welttag der Behinderung wird in der Sporthalle der Universität für Mitgefühl und soziale Verantwortung geworben.

Mit der Übertragung auf allen nationalen Fernsehkanälen wird davon ausgegangen das der Event erfolgreicher denn je wird und somit noch mehr als sonst den behinderten Personen zwischen 0 und 18 Jahren (durch die Stiftung Teleton betreut) geholfen werden kann.

Fortschritte von Yanina

Die erste erzählte Geschichte war die von Yanina Davalos aus San Pedro, welche mit zwei Monaten erkrankte und ihrer Mutter erklärt wurde dass sie niemals sprechen oder laufen könne. Seit März dieses Jahr kann sie drei Mal wöchentlich trainieren und ihre Fortschritte sind riesig. „Durch die Stiftung ging es steil bergauf und die Hoffnung ist riesig“ sagte ihre Mutter Isabel. Diese Familie und viele mehr sind eine Motivation damit Teleton ein Rehabilitierungszentrum in Coronel Oviedo bauen kann.

Einheit

Nationale wie auch Internationale Größen summieren sich zu diesem Treffen welches die Bürger wie auch Geschäftsmänner zusammen bringt um die Situation der Behinderten zu verbessern.

Ein Spektakel

Eine solidarische Show begann mit der paraguayischen Violinistin Lucrecia Taglioretti und einer selektierten Gruppe von nationalen Sängern Sie sangen das Lied „Teleton vereint uns“ mit vielen paraguayischen Flaggen auf der Bühne,
einem emotional geladenem Publikum und mit Unterstützung der argentinischen Sängerin Marcela Morelo.

“Danke für die neue Herausforderung”, sagten die Moderatoren Menchi Barriocanal und Mario Ferreiro.

Der Direktor der Stiftung, Andrés Silva erklärte, dass es in diesem Land mehr als eine Million Menschen ohne Rechte gibt, Leute mit einer Art Behinderung.

Durch die Spenden des Vorjahres konnte unter anderem die Finanzierung einer Hydromassage gewährleistet werden, welche heute um 11.00 Uhr eingeweiht wird.

Aus New York werden auch direkte Berichterstattung und Spenden garantiert. Da versucht Vivian Benítez alles um in einer amerikanischen Ausgabe Gelder für paraguayische Behinderte zu sammeln. Alle sind eingeladen zum helfen!

Die Möglichkeiten zum Spenden!

- Jede Itaú Bank nimmt Teleton spenden an
- Senden sie eine SMS mit dem Wort Teleton an 8446 (nur für Tigo)
- Von der ganzen Welt aus über die Homepage der Stiftung www.teleton.org.py
- Mit der Kreditkarte an allen Geldautomaten des Landes
- Rufen die das Callcenter von Teleton unter 021 617 22 22 an
- In den Außenstellen von Tigo und Farmacenter

Sichtbare Verbesserung

Die Stiftung Teletón konnte 75% der benötigten Hilfe geben nachdem Spendenmarathon von 2009. Diverse Kinder kamen aus dem Inland. Dafür und für die Hilfe am heutigen Tag bedankt sich die Stiftung im voraus.

Die Live Übertragung finden sie hier: www.livestream.com/ultimahora

(Wochenblatt / Abc)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentare

Kommentare


Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

nächster Artikel
vorheriger Artikel