Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Trauriger Tod einer Jura Studentin in Fernando de la Mora

Fernando de la Mora: Heute Morgen um 06.15 Uhr wurde María Belén Fariña (23) mit zwei Messerstichen im Brustkorb auf der Straße Zavalas Cué in Fernando de la Mora gefunden, nur einen Block von ihrer angemieteten Wohnung entfernt. Sie befand sich auf dem Weg zur Arbeit.

Die Jura Studentin im letzten Jahr, gebürtig aus Yeguarizo/Acahay, Provinz Paraguarí, wurde höchstwahrscheinlich von einem Mann überfallen, der ihr Handtasche, Handy und Schuhe stahl. Mit dem letzten Diebesgut ist anzunehmen, dass der Verbrecher ein Drogenabhängiger ist und das Raubgut verkaufen will.

Der Räuber wartete laut Aussagen von Augenzeugen in einem Baum und sprang überraschend auf das Opfer. María Belén verblutete auf der Straße während Anwohner die Feuerwehr riefen, die zu lange an den Unfallort brauchte. Alle Versuche sie im Centro de Salud der Stadt wiederzubeleben bleiben erfolglos.

Die Tat zeigt erneut allen Einwohnern des Landes wie gering die Hemmschwelle der Delinquenten ist, wie wenig hier ein Menschenleben wert ist.

(Wochenblatt)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentare

Kommentare


Ein Kommentar zu “Trauriger Tod einer Jura Studentin in Fernando de la Mora
  1. YO^^ schrieb am :

    Boaahhh…
    da gibt es auch noch Augenzeugen ?
    (Und nicht ergriffen ???)

    Und NUR die Schuhe ???
    *Sarkasmus aus*

    23 Jahre ausgelöscht…

    Nur zu hoffen, das IHRE KOLLEGEN der “JUSTIZ”
    sich auch mal endlich aufraffen.^^
    und nicht nur ans “einsacken” denken.^^

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

nächster Artikel
vorheriger Artikel