Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Unterschriftenliste für Volksabstimmung löchrig und falsch

Asunción: Eine große Anzahl von den getätigten Unterschriften pro Wiederwahl wurde von Personen geleistet, die begünstigt von Regierungsprogrammen sind. Die Formulare enthalten Fehler wohin man nur schaut.

Wie von Anfang angenommen, ist die Liste der Unterschriften nicht ganz so legal wie sie beschrieben wurde. Mehr als 100.000 Unterschriften wurden „gesammelt“ um eine Verfassungsänderung per Volksabstimmung zu erreichen, damit Lugo weitere fünf Jahre im Präsidentensattel gehalten werden kann.

Es sind nicht nur Seiten aufgetaucht, die von nur einer Person unterzeichnet wurden, sondern auch Unterschriften zu denen die Cedula Nummer nicht passt.

Zum Beispiel Nummer 681 unterschrieb ein gewisser Miguel Mendoza, mit Cedula Nummer: 1.941.313. Das interessante an dem Fall ist, dass die Nummer zu einer Frau Namens Miguela Mendoza passt. Es ist schon schwer seinen eigenen Namen falsch zu schreiben aber dann auch noch das Geschlecht zu verwechseln.

Ein weiterer Fall ist Nummer 153, da taucht der Name Aciceso Lelon auf mit Cedula Nummer: 2.534.733. Die Nummer des Dokumentes gehört allerdings zu Pastora Guanes de Benítez, verstorben im Jahr 1999.

Dazu summieren sich die alle Namen derer, die beim Unterstützungsprogramm Tekoporã begünstigt wurden, welches durch das Notstandsekretariat durchgeführt wurde und unter der Führung von Camilo Soares steht, ein wenn nicht der beste Freund Fernando Lugos.

Es gibt Gerüchte, dass die Frente Guasu sich die Unterschriften vor der Banco de Fomento geholt habe, da wo die Begünstigten auf ihre staatlichen Hilfszahlungen warten oder gar dass deren Namen eins zu eins aus den Anträgen übernommen wurden.

Das Notstandsekretariat begünstigt derzeit rund 115.000 Familien, laut ihrer Internetpräsenz. Im kommenden Jahr sollen es 200.000 Familien werden, wofür ein Haushaltspaket von 1 Billion Guaranies beantragt wurde.

Die Senatoren Sixto Pereira (Tekojoja) und Carlos Filizzola (PPS) versicherten, dass die 100.620 „gesammelt“ hätten.

(Wochenblatt / Abc)


Es gibt noch keine Bewertungen


Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

nächster Artikel
vorheriger Artikel