Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Verdächtige Importzunahme von Elektronikartikeln in Verbindung mit Rückgang der Zolleinnahmen

Asunción / Ciudad del Este: Die zwei wichtigsten Flughäfen des Landes, der Silvio Pettirossi und der Guaraní sind gleichwohl für Personentransport wie auch für Fracht beliebt. Die Flughäfen verzeichneten einen verdächtigen Rückgang von Zolleinnahmen auf. Während die paraguayischen Behörden es auf die Brasilianer schieben und deren strenge Grenzkontrollen gibt es trotzdem Zweifel an den vorgebrachten Begründungen.

Paraguay registriert aktuell eine Zunahme von 29% im Import, im Vergleich zum Vorjahr. Diese Zahlen gab die Zentralbank des Landes heraus. Nicht offizielle Daten stimmen mit der Veröffentlichung überein. Flugunternehmen sprechen von einer Vervierfachung der Flüge sowie des Frachtgutes auf dem Luftweg.

Im Vorjahr wurden bei einigen Unternehmen in Ciudad del Este 300 Computer pro Monat verkauft. Diese Menge geht jetzt pro Woche über den Ladentisch.
Leider oder seltsamerweise spiegelt sich dieser Zuwachs nicht in den Zolleinnahmen der besagten zwei Flughäfen in Luque und Minga Guazú wieder.

Während am Flughafen Silvio Pettirossi die Einnahmen in den ersten drei Monaten um 28% stiegen waren es in den Monaten April bis Juni nur noch 0,5% Zuwachs. Im dritten Zeitabschnitt, der im September endete fielen die Einnahmen sogar um 14%. Im Monat Oktober waren die Einnahmen 7% geringer als im Vorjahr.

Im Fall von Ciudad del Este bzw. Minga Guazú wuchsen die Einnahmen in den ersten drei Monaten um 4,5% im Vergleich zum Vorjahr, im zweiten Zeitabschnitt fielen sie um 9% im Vergelich zu 2010 und bis Ende September sanken die Einnahmen weiter um 14%. Der Monat Oktober 2011 war rekordverdächtig schlecht mit 63% weniger als im Oktober 2010.

Das nationale Zollamt veröffentlichte gestern ein Schreiben was die Situation erklären soll. Der Dollarkurs und die Kontrollen an der Grenze nach Brasilien wären Grund für die Rückgänge. Obwohl das Zollamt von administrativen Problemen in den besagten Stellen weiß und dies zugibt, ist auch eine Preissenkung der Produkte Mitschuld an den geringeren Zolleinnahmen.

Julio César Cantero, Chef der besagten Institution versichert dass die Grenzkontrollen erst seit einigen Wochen verstärkt wurden während der Rückgang der Einnahmen des Zolls schon Monate dauert.

(Wochenblatt / Abc)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentare

Kommentare


Ein Kommentar zu “Verdächtige Importzunahme von Elektronikartikeln in Verbindung mit Rückgang der Zolleinnahmen

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

nächster Artikel
vorheriger Artikel