Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Victoriano López, zurück in Alto Paraná jedoch jetzt hinter Gittern

Asunción/Ciudad del Este: Nach einer fehlenden Unterschrift eines Richters aus der Grenzprovinz zu Brasilien und Argentinien, konnte gestern Vormittag um 10.30 Uhr den Carpero Anführer im Institut für ländliche Entwicklung (Indert) verhaftet werden.

Während die Polizei einen Haftbefehl ausführte sprach López von politischer Verfolgung die aus dem López Palast aus geht.

Heute Morgen informierte das Innenministerium, dass Victoriano López gestern Nachmittag noch in das Regionalgefängnis von Alto Paraná, in Ciudad del Este verlegt wurde. Er selbst sagte niemals auf der Flucht gewesen zu sein. „Es war eine Reise von der ich eben zurückkam“, erklärte er gegenüber Radio Cardinal.

Kurz vor der Festnahme sprach López mit dem Übergangspräsident und Interventor des Indert, Emilio Camacho, der ihm sagte, dass derzeit keine Ländereien an irgendjemand ausgegeben werden.

(Wochenblatt / Abc)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentare

Kommentare


Ein Kommentar zu “Victoriano López, zurück in Alto Paraná jedoch jetzt hinter Gittern
  1. Beobachter schrieb am :

    “Kurz vor der Festnahme sprach López mit dem Übergangspräsident und Interventor des Indert, Emilio Camacho”.

    Nichts geht eben über gute Beziehungen!

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>