Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Vizepräsident Federico Franco bekommt internationale Auszeichnung

Asunción: Der Vizepräsident Paraguays, Federico Franco Gómez, erhielt gestern unter Ausschluss der Öffentlichkeit einen Award für Führungsstärke in Amerika von der Universität von Wisconsin, USA, überreicht.

Grund für die Ehrung, so die Universität Wisconsin Milwaukee, sei seine Führungsstärke und sein hervorragendes Management im öffentlichen Sektor sowie die Leistung, die Demokratie mit moderner Gesetzgebung zu bewahren.

Der Preis würde vom lateinamerikanischen Forscher Peter Tase überreicht der den Rat für Belange der westlichen Hemisphäre in Washington DC vertritt.

Franco hob in einem Interview hervor, dass Initiativen (Juntos por la Educación, Paraguay respira, A todo Pulmon) die er unterstützte, nur dank der Regierung möglich waren und die nächste Regierung diese weiter führen sollte.


Federico Franco spricht über die Auszeichnung “Premio Líder de las Américas” die er erhält | Radio Ñanduti

(Wochenblatt / Abc / Ñanduti)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentare

Kommentare


5 Kommentare zu “Vizepräsident Federico Franco bekommt internationale Auszeichnung
  1. Rene Walter schrieb am :

    Excellente Auszeichnung für Federico Franco Gómez! Paraguay hat mit ihm eine Persönlichkeit welche zum Wohle Paraguays intelligente Lösungen kreieren wird. Ich freue mich darüber sehr!

  2. Plagegeist schrieb am :

    Sehr geehrter Herr Päßler
    Sie haben uns doch auf der Seite: “Efraín Alegre: „Mir würde es gefallen mit Rafael Filizzola zur Präsidentschaftswahl anzutreten“” so schön die Biografie von Efraín Alegre auf Deutsch aufgezeigt.
    Woher stammt Rafael Filizzola? Ausbildung? Studium? Familie? Tätigkeiten? Hm, danke Herr Päßler, weiss dass Sie ihre Zeit auch nicht gestohlen haben :)

    http://wochenblatt.cc/nachrichten/efrain-alegre-%E2%80%9Emir-wurde-es-gefallen-mit-rafael-filizzola-zur-prasidentschaftswahl-anzutreten/9150

    • Jan Päßler schrieb am :

      Kein Problem, das soll kein Geheimnis bleiben.

      Kurzer Lebenslauf von Rafael Filzzola:

      Geboren wurde R. Filizzola am 16. Februar 1968 in Asunción. Er ist verheiratet mit Desirée Masi und sie haben zwei Kinder.

      Seine politischen Ambitionen begannen sich zu zeigen als er sich in Studenten und Universitätsbewegungen eingliederte.

      Er war Präsident des Studentenzentrums der Fakultät für Rechtswissenschaften und Diplomaten der Katholischen Universität und Generalsekretär der Föderation der Universitätsstudenten Paraguays (FEUP). Beide Institutionen waren aktiv daran beidetigt die Diktatur Stroessners zu bekämpfen.

      Im Jahr 1991 nahm er an der Gründung der Bewegung Bürger Asuncións für alle (APT) teil welches die städtischen Wahlen gewann und bis 1996 regierte.

      Im Jahr 1998 wurde er zum Abgeordneten der Stadt Asunción gewählt mit folgender Wiederwahl in 2003. Im Abgeordnetenhaus präsidierte er folgende Kommissionen: Verfassungsbelange, Außenbeziehungen, Legislative, städtische und regionale Belange. Außerdem koordinierte er die Arbeiten der Kommission für das Amtsenthebungsverfahren von Ex Präsident der Republik Luís Ángel González Macchi und diverse Minister des obersten Gerichtshofes.

      Bei den Wahlen 2008 wurde ich zum Senator gewählt, Posten den ich aufgab um Innenminister zu sein. Dabei begannen wir in einem Team Reformen in Bereichen wie Modernisierung, Wettbewerbsfähigkeit, Sicherheit und Ausdünnung von zweifelhaftem Personal durchzuführen, die es zuvor nie gegeben hatte. Er ist zudem Rechtsanwalt und kann an der Fakultät für Rechtswissenschaften und Diplomatie der Katholischen Universität unterrichten. Er übernahm Vorträge zur wie man Entwicklungshilfe in Paraguays und anderen Ländern verbessern kann. Er publizierte zahllose Texte auf nationaler wie internationaler Ebene über politische und juristische Themen. Ebenso füllt er wiederkehrend Kolumnen in Tageszeitungen.

      Er ist Gründer und Ex-Präsident der Demokratischen progressistischen Partei (PDP Liste 100).

      (Quelle: Facebook)

      • Plagegeist schrieb am :

        Sensationell! Danke Herr Päßler für Mühe und Arbeit. (Leider reicht mein Spanisch nicht um mir aus dem Internet diese Infos zu saugen). Scheint ein interessanter Mann zu sein, der sich auch echt Überlegungen zum Fortschritt des Landes macht. (Sollte er Korruptionsgelder erhalten haben, so nehme ich NICHT an, dass er dies auf Facebook kommuniziert :)). Aber wenigstens ist er ein gebildeter Mann. Von der Bildung von Theologen halte ich ehrlich gesagt nicht so viel, weil diese zwar auch den Umgang miteinander (des Volkes) regelt, aber einfach hoffnungslos veraltet ist. Sich als künftiger Präsident in Geisteswissenschaften wir Recht oder Politik/Sozialwissenschaften auszukennen ist aber positiv zu werten. Nochmals vielen Dank.

  3. Beobachter schrieb am :

    Franco ist auch einer derjenigen, die sich der paraguayischen Politik angepasst haben (doble discurso). Soll sich jeder selber seine Meinung bilden.

    Intelligente Lösungen, wo? wie? was?

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>