Das Wochenblatt

nächster Artikel
vorheriger Artikel

Von Knappheit nichts zu spüren: liberaler Abgeordneter verkauft Zement in großen Mengen und billiger

Santa Rosa del Aguaray: Der liberale Abgeordnete Carlos Zena ist Eigentümer eines Lagerhauses in Santa Rosa del Aguaray, Provinz San Pedro, wo er Zement an Endabnehmer und Weiterverkäufer absetzt. Laut seinen Äußerungen, öffnete er nur das Geschäft, „um den Einwohnern zu helfen“.
Der Abgeordnete der PLRA für die Provinz San Pedro, hat seinen Wohnsitz in Santa Rosa del Aguaray.

In der Nähe seines Hauses, in einem Lager seines Eigentums wird mit Reklame darauf hingewiesen auf „Zementverkauf für Großhändler und Endverbraucher“.
Ein Team des Medieninformationsdienstes (CIM) fuhr zu dem besagten Depot, wo von Zementknappheit, die hunderte Großhändler im Land schon seit Monaten betrifft.

Es wird angenommen das durch politischen Einfluss der Nachschub des begehrten Produktes zustande kommt, zumal sein Glaubensgenosse, Optaciano Gómez, Chef der staatlichen Zementproduktion (INC) ist.

Marciano Zárate, Verantwortlicher in dem Lager des Abgeordneten, sprach mit dem Team von CIM und sagte, dass sie den Zement bei der INC in Asunción bekommen.

Er erklärte, dass sie das Produkt in großen Mengen für 50.000 Guaranies pro Sack verkaufen und einzelne Säcke für 55.000 Guaranies. Somit sind sie rund 10.000 Guaranies billiger als der Rest der Anbieter. Er unterstrich große Mengen des Produktes zu haben.

In dem Bereich des Lagers von Zena gibt es vier weitere Verkaufsstellen von Baumaterial. Nicht einer dieser verfügt über eine brauchbare Menge die für den Verkauft notwendig wäre, einstimmig sagen sie: „Man bekommt ja keinen“.

Version des Abgeordneten

Der Abgeordnete Carlos Zena gab bekannt dass er die Richtung ändern wollte und aus dem lokal wo früher ein Minimarkt beherbergt war, ein Zementlager machte.

Er sagte, er eröffnete es nur „um den Menschen zu helfen”. Allerdings konnte er nicht erklären wie er an das beliebte Bauprodukt kommt.

(Wochenblatt / Última Hora)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentare

Kommentare


2 Kommentare zu “Von Knappheit nichts zu spüren: liberaler Abgeordneter verkauft Zement in großen Mengen und billiger
  1. Peter Menges schrieb am :

    Der Preis ist viel zu hoch, in San Lorenzo bekommt man den “Azul” für 45.000,- pro Sack, wenn vorhanden. Es ist aus meiner Sicht eine ganz große Schweinerei die hier abläuft. Es gibt ein Dekret vom Präsidenten und keiner hält sich daran, was auch anzunehmen war. Wann wird Paraguay erkennen, dass es sich mit solchen Aktionen immer mehr in den Hintergrund von Investoren bringt. Es ist noch anzumerken, dass das Viadukt über die Eusebio Ayalla, ehemals der Standort des Reiters, weiter gediehen ist, obgleich ein Bericht hier im Wochenblatt beschrieb, dass sich die Baufirma verkalkuliert hat. Wo nehmen die den Zement denn her? Wie sagte ein guter paraguayischer Freund vor längerer Zeit zu mir: “Es gibt in Paraguay keine Korruption!”. Wir haben alle herzlich gelacht…

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>