Chaco: Drogenumschlagsplatz in Loma Plata entdeckt

Loma Plata: Bei einem Polizeieinsatz unter der Leitung von Staatsanwalt Andrés Arriola wurde heute in der Stadt eine Kokain-Verkaufspunkt zerschlagen, die die Fassade einer Bäckerei hatte. Bisher wurde eine Person festgenommen, und es ist nicht ausgeschlossen, dass im Laufe der Zeit weitere Personen hinzukommen.

Chaco: Das wahrscheinlichste Motiv des Mordes an dem 16-Jährigen

Filadelfia: Óscar Estigarribia, der Vater des jungen Mannes, der in Filadelfia auf dem Weg zur Schule ermordet wurde, enthüllte, dass eine der Ermittlungslinien zur möglichen Ursache des Mordes ein Auftragsmord sein könnte.

Chaco: Neues Wassergewinnungsprojekt kommt voran

Mariscal Estigarribia: Der Bau eines innovativen Makro-Wassergewinnungssystems in der indigenen Gemeinde Campo Loa in der Stadt Mariscal Estigarribia ist zu 70% abgeschlossen und wird schätzungsweise 3.000 Einwohnern zugute kommen.

Die Brücke Heroes del Chaco: ein Wachstumsschub für Nueva Asunción

Asunción: Kommenden Montag wird die Brücke Heroes del Chaco offiziell für den Verkehr freigegeben. Die erst wenige Jahre alte Stadt Nueva Asunción kann sich auf ein baldiges Wachstum freuen, da er durch die neue Brücke über den Rio Paraguay physisch mit der Hauptstadt des Landes… weiter lesen

Chaco: Motiv des Mordes an Schüler in Filadelfia bekannt

Filadelfia: Der Vater des 16-Jährigen, der auf dem Weg zur Schule in Filadelfia getötet wurde, sagte, sein Sohn sei ein vorbildlicher junger Mann gewesen und sein Weggang hinterlasse eine große Wunde in seiner gesamten Familie.

Chaco: Täter des Mordes an Jugendlichem verhaftet

Filadelfia: Die Staatsanwaltschaft hat den mutmaßlichen Täter des Verbrechens an einem Teenager in der Stadt Filadelfia festgenommen. Es handelt sich um einen 42 Jahre alten Mann, der anhand von Überwachungsbildern identifiziert werden konnte.

Chaco: Schüler wurde auf dem Weg zur Schule ermordet

Filadelfia: Ein 16-jähriger Jugendlicher, der mit einer Schuluniform bekleidet war. wurde in der Calle Carayá in Filadelfia sterbend aufgefunden. Es wird angenommen, dass er auf dem Weg zur Schule angegriffen wurde. Der oder die Täter wurden noch nicht ermittelt.

Schlagloch führt zu einem weiteren Unfall im Chaco

Concepción: Ein Sattelschlepper kippte auf der Route PY05 aufgrund des beklagenswerten Zustands des Streckenabschnitts um, der Concepción mit der Chaco-Stadt Pozo Colorado verbindet. Dies ist kein Einzelfall, da es aufgrund der schlechten Straßenverhältnisse immer wieder zu Unfällen kommt.

Chaco: Zwei Männer überleben einen Jaguarangriff

Puerto Guaraní: Zwei Männer wurden verletzt, nachdem sie in einer Estancia in der Kolonie Monseñor Ángel Muzzolón in Puerto Guaraní, Alto Paraguay, von einem Jaguar angegriffen worden waren. Der Vorfall ereignete sich schon am vergangenen Mittwoch um 18.30 Uhr.

Eine Wohltat: Regen für den Chaco vorhergesagt

Asunción: Ein Phänomen mit mäßigem bis starkem Regen und Gewitter sowie mäßigen bis starken Windböen wird das Zentrum und den Norden des Departements Alto Paraguay und Teile Boquerons erreichen.

Chaco: Schwer zu interpretieren

Mariscal Estigarribia: In der indigenen Gemeinschaft San José Esteros wurde ein Phänomen dokumentiert, was selbst Wissenschaftler vor ein großes Rätsel stellt. Das Wochenblatt berichtete gestern darüber. Bisher gibt es jedoch keine schlüssige Erklärung. Es sieht so aus, als hätte ein Erdbeben einen Riss in der… weiter lesen

Chaco: Plötzlicher Riss im Boden alarmiert Forscher

Mariscal José Estigarribia: Die Bilder eines großen Risses im Departement Boquerón verbreiteten sich in den sozialen Netzwerken viral. Forscher der Nationalen Universität Asunción (UNA) schließen aus, dass es sich um ein seismisches Phänomen handelt.

Suche nach Erdöl im Chaco: Schon 1.300 m gebohrt

Pirizal: Nach 6 Jahren Pause unternimmt das multinationale Unternehmen nun seinen dritten Versuch. Er muss bis auf 3.750 Meter vordringen, um zu sehen, ob es dort etwas gibt. Seit dem 12. Januar wurde die Bohrung Tapir I auf der Suche nach Erdöl bis auf 1.296… weiter lesen

Kampf gegen die Sucht: Programm der offenen Schulen erreicht indigene Gemeinschaften im Chaco

Asunción: Die nationale Regierung hat über das Ministerium für Bildung und Wissenschaft (MEC) im Rahmen des Aktionsplans für offene Schulen in indigenen Gemeinden den Kampf gegen die Drogensucht ins Leben gerufen.

Chaco: Mann wurde ermordet: Ex-Freundin wurde als Verdächtige verhaftet

Filadelfia: Die Polizei hat in einem Fall von vorsätzlichem Mord in Filadelfia, Boquerón, eingegriffen, bei dem das Opfer ein 32-jähriger Mann war. Die Ex-Freundin des Verstorbenen wurde als Verdächtige verhaftet.

Chaco: Fahrradfahrer im Visier der Ordnungshüter

Filadelfia: Fahrräder sind vor allem im Chaco ein beliebtes Fortbewegungsmittel. Die Nutzer geraten nun aber verstärkt in das Visier der Ordnungshüter.

Mit einer Antenne werden sie Zugvögel von der Brücke Héroes del Chaco überwachen

Asunción: Das Ministerium für öffentliches Arbeiten und Kommunikation (MOPC) kündigte die Installation von Antennen auf der Héroes del Chaco-Brücke an, die Überwachung von Zugvögeln zu ermöglichen. Das System unter dem Namen Motus besteht aus automatisierter Funktelemetrie, die darauf ausgelegt ist, bestimmte Funksender zur Verfolgung von… weiter lesen

Einer der letzten Zeitzeugen des Chaco-Krieges feierte seinen 108. Geburtstag

Luque: Als sich das Geburtstagskind zur Verteidigung seines Landes meldete, war er ein junger Mann von nur 16 Jahren und nahm an der Schlacht von Boquerón teil.

Analyse über den Bau eines Hochsicherheitsgefängnisses für Sträflinge im Chaco

Asunción: Der Innenminister Enrique Riera sprach von der Möglichkeit, im Chaco ein Gefängnis ausschließlich für Sträflinge zu errichten, die rechtmäßig verurteilt sind, und das Tacumbú-Gefängnis in eine Haftanstalt nur für Angeklagte umzuwandeln.