Zahlen sagen mehr als Worte

Asunción: Obwohl die Banco Basa, Eigentum von Horacio Cartes die Beteiligung an Geldwäsche mittels Verkauf von Reales an brasilianische Banken vehement bestreitet, zeigt die Marktbeteiligung seit Messers Flucht einen extrem starken Rückgang. Woran das wohl liegen mag?

Proteste vor der Banco Basa

Asunción: Für den heutigen Abend wurde eine Protestaktion vor dem Hauptsitz der Banco Basa angekündigt, wo man neben der Absetzung Abdo’s auch Gefängnis für Horacio Cartes forderte. Dieser ließ zuvor die Polizei in Bereitschaft bringen.

CNN gießt Öl ins Feuer

Asunción: Durch die prämierte Aussage von Dario Messer kann die brasilianische Justiz weiteren juristischen Verfehlungen nachgehen, wenn sie schwerwiegend genug sind. Die paraguayische Staatsanwaltschaft hält sich bedeckt.

Cartes empfindlich getroffen

Salto del Guairá: Insgesamt 15 Lastkraftwagen voll mit Zigaretten, hauptsächlich aus dem Bestand der Firmen von Horacio Cartes wurden heute auf einem Grundstück des zweistaatlichen Wasserkraftwerkes Itaipú gefunden, wo unzählige Lager voller Zigaretten darauf warteten, den See nach Brasilien zu überqueren.

Seltsam

Asunción: Nachdem die brasilianische Staatsanwaltschaft ihre paraguayischen Kollegen über korrupte Tätigkeiten des Vizeministers für kriminelle Politik, Hugo Volpe informierte, wurde er entlassen. Nun ermittelt man auch in Paraguay gegen ihn.

Vor den Augen aller

Pedro Juan Caballero: Für viele war Dario Messer von Anfang Mai 2018 bis Juli 2019 einfach nur auf der Flucht, für einige jedoch war kein Geheimnis wo er lebte. Selbst seinen Geburtstag feierte er im großen Rahmen und anscheinend ohne Angst entdeckt zu werden.