Hitlers zweites Begräbnis in Paraguay: Teil 3

Asunción: Nachdem die Ermittlungen der brasilianischen Buchautoren ergaben, dass der vermeintliche Ort der Krypta, in der Adolf Hitler begraben sein soll, in der Avenida España 202 ist, liegt es nah, das Hotel Palmas del Sol ins Visier zu nehmen.

Hitlers zweites Begräbnis in Paraguay: Teil 2

Asunción: Brasilianische Autoren enthüllen den vermeintlichen Ort, an dem ein Militärangehöriger behauptete, 1973 der Beerdigung Adolf Hitlers in einem geheimen Bunker in der Calle España beigewohnt zu haben. Eine Legende oder ein Geheimnis, das es zu lüften gilt?

Hitlers zweites Begräbnis in Paraguay: Teil 1

Asunción: Ein Artikel, der schon 8 Jahre alt ist, beschreibt wie Hitler den Führerbunker verließ, in Argentinien lebte und in Paraguay starb, so zumindest, wenn es nach dem argentinischen Buchautor Abel Basti geht.

Paraguay: Das “Gerede“ um Hitler und die Nazis

Asunción: Paraguay war als ein Zufluchtsort für Nazi Verbrecher bekannt, wie zum Beispiel Josef Mengele. Aber es gibt auch gewagte Theorien, dass Adolf Hitler hier begraben wurde. Er soll aus dem Bunker in Berlin geflüchtet sein.

Paraguay: Verantwortliche für Hitler Plakat identifiziert

Asunción: Eine politische Gruppe, die bisher kaum auffällig war sorgte mit dieser Aktion für viel Medienecho, ganz besonders in Europa, wo rechte Parteien dank der Zuwanderer an Bedeutsamkeit gewinnen. Die Gruppierung scheint zu wachsen.

Hitler in Paraguay – Selbstmord oder Flucht

Wenn es stimmt, dass Hitler sich nicht selbst im Führerbunker umgebracht hat, Anfang 1945, Tage bevor er in die Hände der roten Armee hätte fallen können, dann scheint es sicher, dass er ein langes Leben in Südamerika hatte.

Film über Hitler aus Paraguay

Der Schriftsteller Abel Basti, Autor des Buches “Auf den Spuren von Hitler“, kam am Freitag, den 6. März nach Paraguay um die Verwirklichung eines Dokumentarfilmes über Adolf Hitler zu erstellen, dies erklärte die Produzentin Claudia Patricia Simbrón. Es wird erwartete, dass Basti sich in Verhandlungen… weiter lesen

Adolf Hitler’s Leben in Argentinien und Tod in Paraguay

Asunción: Adolf Hitler brachte sich kurz vor Kriegsende nicht selbst um, sondern floh nach Argentinien und besuchte von da aus mit verschiedenen Identitäten diverse Länder, heißt es in einem Buch.

Mariano Llano: Adolf Hitler starb 1974 in Paraguay

Asunción: Heute um 19.00 Uhr stellt der liberale Historiker Mariano Llano im Auditorium der Tageszeitung Abc Color sein Buch „Hitler und die Nazis in Paraguay“, in seiner zweiten Edition vor.

Der Elektro-Käfer: Von einem Paraguayer initiiert, jetzt kopiert ihn China

Asunción: 2013 baute der paraguayische Ingenieur Mario Vernazza einen benzinbetriebenen Käfer in ein Elektroauto um. Er tat dies mit Unterstützung des binationalen Wasserkraftwerks Itaipú und seine Kreation fand Anklang. Jetzt will China diese Idee kopieren.

Deutsche in Paraguay: Man kann sie mögen, doch viele finden ihr Verhalten anstößig

Mbocayaty: Bewohner der Stadt, gelegen zwischen Colonia Independencia und Villarrica, sind verunsichert, empört und fassungslos. Neonazis machen sich breit und schämen sich nicht für ihren Führerkult.

Ukraine “bittet” Paraguay, Wirtschaftssanktionen zu verhängen und die Handelsbeziehungen einzustellen

Asunción: Von der ukrainischen Botschaft in Argentinien und gleichzeitig in Paraguay aus baten sie die Regierung Paraguays, sich den anderen Nationen anzuschließen, die Wirtschaftssanktionen gegen Russland wegen dessen Einmarsch in ukrainisches Gebiet verhängt haben.

Paraguayo Cubas: Ein mutiger Faschist der die Todesstrafe will?

Asunción: Seit Tagen ist Paraguayo Cubas vor dem Kongress, der ihn ausgestoßen hat. Viele bewundern ihn für seine Art, andere kritisieren ihn. Doch ist dies gerechtfertigt?

Ein paraguayischer Nazi wird zum Gespött einer Nation

Valle Grande: Nachdem ein Argentinier ein Foto eines paraguayischen Lastktraftwagens in den sozialen Netzwerken postete, wurde schnell eine hitzige Diskussion daraus. Alle lachen über den “Nazi“.

Adolf Hitler: Überinformiert?

Asunción: Wenn man die Anzahl der Sachbücher und Romane zum Zweiten Weltkrieg und speziell zu Hitler sieht, die in paraguayischen Buchhandlungen liegen, könnte man meinen ein Informationsdefizit muss aufgeholt werden.

Adolf Hitler: Eine Nachricht in aller Munde

Asunción: Auch in Paraguay macht eine Nachricht die Runde, die selbst Deutsche in Deutschland verstummen lässt – ein Großneffe von Adolf Hitler sprach mit der deutschen Presse.

“Sohn von Hitler eine gute Person“

Asunción: Der Soziologe José Carlos Rodríguez bewertete das Fernsehduell und kam zu der Feststellung, dass sich beide Kandidaten, Abdo wie auch Alegre, in gewissen Punkten dumm stellten.

Adolf Hitler sorgt auch in 2018 noch für Wirbel

Asunción: Bis heute Nachmittag war auf der Webseite des Wahlgerichts “Adolf Hitler“ als Kandidat für den Posten eines Abgeordneten für die Hauptstadt aufgelistet. Wie kam es wohl dazu?

Nazis in Paraguay gesucht

Asunción: Ob sich noch Nazis in Paraguay aufhalten sei dahingestellt. Zumindest werden sie jetzt gesucht. Und zwar von Schülern und Studenten im Rahmen einer Diskussion über den Holocaust im Zweiten Weltkrieg.

Schon Adolf Hitler baute Zementstraßen

Asunción: Paraguay forciert auf den meisten Strecken, wie damals Hitler mit den Reichsautobahnen, Asphalt und Zement. Nun aber soll die zweite Komponente hier im Land mehr zum Einsatz kommen.