Frist für die Antwort von Itaipú auf die Klage der Abgeordneten ist abgelaufen

Asunción: Heute läuft die Frist für Itaipú ab, um auf den Antrag der Abgeordneten Kattya González (PEN) und Édgar Acosta (PLRA) auf Zugang zu öffentlichen Informationen über die Vergabe eines externen Gutachtens in Höhe von 400.000 US-Dollar zu antworten.

Kritische Situation bei Itaipú

Hernandarias: Das binationale Wasserkraftwerk Itaipú berichtete, dass die klimatischen Bedingungen für seine Energieproduktion aufgrund des Fortbestehens des Phänomens “La Niña“ sehr ungünstig sind und diese Situation sich auch in den ersten Monaten des Jahres 2022 weiterhin fortsetzen werde.

Itaipu will Rechnungshof die Türen nicht öffnen

Asunción: Die binationale Körperschaft legte Rechtsmittel gegen eine gerichtliche Maßnahme ein, die darauf abzielte, dass die Rechnungskontrollbehörde die Jahresabschlüsse, die analytische Bilanz, die Liste der Pläne, Programme und Projekte und anderes prüft.

Itaipú: Die schlechteste Energieerzeugung seit 1994

Hernandarias: Das binationale Wasserkraftwerk Itaipú berichtete, dass die Energieerzeugung in diesem Jahr schätzungsweise nur 67.000 GWh erreichen wird, was deutlich unter den 75.134 GWh der garantierten Energielieferung der Anlage liegt.

Tesla lädt Itaipú ein, Lösungen für die Energiespeicherung im großen Maßstab zu untersuchen

Tesla Inc. hat ein Einladungsschreiben an Itaipú Binacional gesandt, um nächste Woche in seinem Hauptsitz in Palo Alto, Kalifornien, Sitzungen abzuhalten. Tesla hat das Itaipú eingeladen, um seine Erfahrungen mit groß angelegten Energiespeicherlösungen mit ihm zu teilen.

Itaipú: Brasilianischer Minister beharrt auf Tarifsenkung, so Außenminister

Asunción: Außenminister Euclides Acevedo erklärte gestern, dass die Position in Bezug auf die Beibehaltung des Itaipu-Tarifs unverändert sei, während der brasilianische Minister für Bergbau und Energie, Bento Albuquerque, auf einer Reduzierung der Zahlen bestehe.

Zu Zeiten als es Itaipú, Yacyretá und Acaray noch nicht gab

Asunción: Vor der sauberen Stromerzeugung durch Wasserkraftwerke wie Acaray, Itaipú und Yacyretá wurde der Strom in der Hauptstadt aus thermoelektrischen Anlagen gewonnen, das heißt durch die Verbrennung von Brennholz.

VP schlägt Rückerstattung der illegalen Schulden von Itaipú von Brasilien an Paraguay vor

Asunción: Der Vizepräsident der Republik, Hugo Velázquez, der gestern noch sagte, dass eine Strafverfolgung der alten Direktoren keinen Sinn mache, schlug heute vor, dass Brasilien eine Entschädigung für die illegalen Schulden von Itaipú an Paraguay zahlen soll.

Grünes Licht für Finanzprüfungen bei Itaipú und Yacyretá

Asunción: Zwei Tage bevor die Frist des Präsidenten Mario Abdo Benítez ablief, zu entscheiden, ob er die Finanzen der beiden Wasserkraftwerke durch die staatliche Kontrollbehörde überprüft werden dürfen gab er grünes Licht, was Sinn macht.

Radtour durch das Wasserkraftwerk Itaipú aktiviert

Hernandarias: Eine 19 Kilometer lange Radtour mit gepflasterten Abschnitten, Erdwegen und auch Abschnitten durch Wald ist das neue und attraktive Angebot des binationalen Wasserkraftwerks Itaipú für alle Besucher.

Itaipú Präsident tritt zurück

Asunción: Nachdem Ernst Bergen seinen Posten als paraguayischer Itaipú Präsident kündigte, entschied Mario Abdo Federico González als seinen Nachfolger auszuwählen.

Itaipú reduziert die Personalkosten um 13%

Hernandarias: Itaipú plant eine Reduzierung der Personalkosten um 13%, einschließlich der Gehälter sowie anderer mit diesem Posten verbundenen Sektoren, um die Optimierung und Umleitung von Ressourcen zugunsten sozialer Investitionen fortzusetzen.

Itaipú-Rücktritt: Unerwartet und überraschend

Asunción: Nachdem der paraguayische Itaipú Präsident, Ernst Bergen, heute aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt einreichte, wird viel spekuliert, woran das liegen mag. Bekannt ist nur, dass er seinen Lohn von 15 seiner 17 Monate an der Spitze zurückgab.

Die Trockenheit beeinflusst die Energieversorgung von Itaipú

Hernandarias: Die langanhaltende Trockenheit hat auch Auswirkungen auf die Energieversorgung der Wasserkraftwerke, insbesondere Itaipú.

Soziale Ausgaben bei Itaipú und Yacyretá: Präsident könnte überstimmt werden

Asunción: Das parlamentarische System des Landes lässt es zu, dass ein Veto eines Präsidenten zu einem Gesetzesvorschlag gekippt werden kann. Es geht um die mehr als 100 Millionen US-Dollar die Itaipú und Yacyretá ohne Transparenz für alles ausgeben, was sie wollen.

Itaipú Stromproduktion sinkt auf 25 Jahrestief

Hernandarias: Der Strom, den das zweistaatliche Wasserkraftwerk Itaipú in diesem Jahr produziert wird ist weitaus geringer als im Jahr 1994, was beutet dass man 77.000 GWh unterschreiten wird.

Itaipú vor unlösbaren Problemen

Asunción: Kaum kündigte Präsident Mario Abdo an die Gehälter bei Itaipú auf maximal 37 Millionen Guaranies zu senken, “kündigten” mehr als 100 Personen und fordern eine finanzielle Entschädigung aus der Rentenkasse.

Die Energieerzeugung von Itaipú erreicht ein Rekordtief

Hernandarias: Faktoren im Zusammenhang mit der Covid-19-Krise sowie der niedrige Pegel des Paraná-Flusses und seiner Nebenflüsse lassen die Itaipú-Energieerzeugung auf ein Rekordtief sinken, berichtete das Unternehmen.

Gehaltskürzungen: Beamte wollen Itaipú lahmlegen

Asunción: Itaipú-Angestellte lehnen die Absichten der Regierung, ihre Gehälter zu kürzen, ab. Sie behaupten unter anderem, dass sie mit der Maßnahme Geld im Land verlieren werden. Sie warnen sogar davor, dass sie das Wasserkraftwerke lahmlegen werden.

Wasserkraftwerke Itaipú und Yacyretá für Besucher geschlossen

Asunción: Nach der Entscheidung der Regierung vom Dienstag, alle Aktivitäten auszusetzen, die zu einer Agglomeration von Menschen führen, um die Ausbreitung des Coronavirus im Land zu verhindern, haben auch die Wasserkraftwerke Itaipú und Yacyretá ihre Türen für alle Besucher geschlossen.