Ja oder Nein zu Cartes

Asunción: Die Colorado Partei entscheidet heute, ob sie dem Druck von Geschäftmann und Neumitglied der Partei, Cartes, standhält. Auf den Willen des mächtigen Mannes hin, wurde diese Abstimmung einberufen, um zu klären, ob die Statuten, die es Mitgliedern mit weniger als 10 Jahren Parteizugehörigkeit nicht… weiter lesen

Vereint zum 123. Jubiläum

Fernando de la Mora: Zum ersten Mal seit dem Machtverlust im Jahr 2008, zeigten sich gestern Abend die wichtigsten Parteiführer der Colorado Partei (ANR) vereint für die Liste 1 im Parteisitz der Stadt Fernando de la Mora. Gestern Abend wurde dem heutigen 123. Jahrestag der… weiter lesen

Selbstzerstörerische Tendenzen

Asunción: Eine staatliche Stelle spielt der Presse in die Hände. Zeitungen müssen die Regierung nicht sinnlos kritisieren. Die Minister selbst scheinen zu 30% ein überproportionales Wachstum an Reichtum zu verstecken. Das sind selbstzerstörerische Tendenzen

Unter Druck geändert

Asunción: In den vergangenen Monaten kritisierte Euclides Acevedo bei einem Interview im Programm Algo Anda Mal den Präsident sowie seine direkte Umgebung in der Regierung. Seit gestern ist er Innenminister.

Unklare Ausgangslage

Asunción: Während Horacio Cartes nach seiner Reise nach Portugal heute wieder zurückkehrte und weiter an Santiago Peña als Präsidentschaftskandidat festhält, bittet Senator Miguel Abdon Saguier die Opposition darum, einen liberalen Kandidaten zu unterstützen.

Finanzierung des Wahlkampfs

Während Kommunalpolitiker sich, im zur Wahlkampfzentrale umfunktionierten Amtssitz des Präsidenten, die Klinke in die Hand geben, um nach Zuschüssen für die Wahlkampfkasse aus dem privaten Geldbeutel von Herrn Cartes zu bitten, beklagt die Opposition, dass die ihnen zustehenden Wahlkampfmittel von der Regierung nicht ausgezahlt werden.… weiter lesen