Adieu Florentín

Asunción: Nach der Kündigung von Roberto „Tiburón“ Torres im vorigen Jahr, übernahm Gustavo Florentín die Zügel des „Ciclón de Barrio Obrero“. Nach einem Jahr gemischter Gefühle als Trainer Cerro Porteño’s, trennen sich nun ihre Wege.

Sportredaktion

Asunción: Das Wochenblatt liefert seinen Lesern grundlegende Informationen in den verschiedensten Bereichen des Alltags. Nun soll auch täglich über Sport informiert werden, sowohl national als auch international. Wir freuen uns auf Ihr Feedback und wünschen ein angenehmes Lesen.

Copy-Paste

Asunción: In den vorigen Wochen haben die meisten Vereine der paraguayischen Fußballliga sich selbst übertroffen bezüglich der Veröffentlichung ihrer neuen Trikots für die 2017 Saison. Insbesondere Olimpia (Adidas) und Cerro (Nike) schrieben hier die Schlagzeilen. Was der Puma-Designer bei Guaraní sich wohl gedacht hat?

Erwartungen erfüllt

Asunción: Die Saison 2017 hat begonnen. Es gab viele hochklassige Neuzugänge und Trainerwechsel unter den Top-Vereinen des paraguayischen Fußballs. Das erste Wochenende hat wohl soweit alle Erwartungen erfüllt – sogar Adidas kam glorreich wieder auf die paraguayische Club-Bühne.

Dramatisches Eröffnungsspiel

Asunción: Dieses Wochenende beginnt das Torneo Apertura, und auf dem Papier sogar auf die beste Art und Weise – der Meister des Apertura 2016 (Libertad) gegen den Meister des Clausura 2016 (Guaraní). Nach dem Schlusspfiff konnten die Fans ihren Atem wieder finden.

Sudamericana 2017

Asunción: Im Hauptsitz des südamerikanischen Fußballs wurden die jeweiligen Gegner der ersten Spielrunde ausgelost. Das Turnier startet Ende Februar. Die Rivalen der paraguayischen Vertreter wurden somit auch klar definiert. Wer bekommt nun wen?

Geht da noch was?

Sangolquí: Paraguay’s Nummer 3 der vorigen Saison – Olimpia – schaffte es nicht in der Hinrunde gegen den Vizemeister der Libertadores des Vorjahres Independiente del Valle. Auch Deportivo Capiatá – Nummer 4 – erlitt eine Niederlage in dieser Vorrunde. Geht da noch was?

Das Ende der Transfer-Saga

Asunción: Schon seit Mitte Dezember kämpfen Olimpia und Cerro Porteño um den talentierten jungen Nationalstürmer Brian Montenegro, der bisher beim Lanús in Argentinien aktiv war. Am Anfang hieß es „auf keinen Fall schwarz-weiß“.

Start der zweiten Woche

La Paz: Trotz der Absage der sechsten Etappe und der Verkürzung der fünften, war die erste Woche des Rennens am intensivsten für alle Wettbewerber, die sicherlich die beiden Ruhetage geschätzt haben, bevor sie heute die zweite Woche der Dakar-Rally gestartet haben.