Fahrlehrermangel wird beseitigt

Asunción: Das Ministerium für Arbeit (MTESS) und die nationale Verkehrssicherheitsbehörde (ANTSV) unterzeichneten eine Vereinbarung zur Durchführung methodischer Schulungskurse für Fahrlehrer.

Die Vereinbarung legt auch fest, dass das staatliche Berufsausbildungsinstitut SNPP für die Prüfung der Schulungsinhalte und für die Überwachung der Schulungsmaßnahmen der Ausbilder, für ihre spätere Zertifizierung verantwortlich ist. Das nationale Verkehrsamt setzt sich dafür ein die Lehrpläne der durchzuführenden Kurse zu entwickeln und dem SNPP zur Überprüfung vorzulegen, ebenso dem SNPP den Beginn der Schulungsmaßnahmen schriftlich mitzuteilen, die Durchführung von professionellen Schulungskursen und qualifizierte Fachkräfte unter Vertrag zu nehmen, die unter anderem für die Schulungsmaßnahmen zuständig sein werden.

„Für uns ist es eine große Ehre unsere Fortbildungszentren zur Verfügung zu stellen, um dazu beizutragen, dass die Instrukteure, die für die Schulung zukünftiger Fahrer verantwortlich sind, eine gute Ausbildung erhalten und somit die selbige weitergeben können“, sagte Arbeitsministerin Carla Bacigalupo von der ANTSV. „Durch vom SNPP zertifizierten Trainer würde zur Prävention zukünftiger Verkehrsunfälle beigetragen“, fügte sie hinzu.

Die Direktorin der ANTSV, Maria del Carmen Gonzalez, erklärte: „Die Vereinbarung zielt darauf ab, dass die Einrichtung über wirklich fähiges Personal verfügt, um die Fahrschulen des Landes kontrollieren zu können. Denn dort sollen die Bürger wirklich darauf vorbereitet werden, ein Fahrzeug sicher und ordnungsgemäß führen zu können. Mit dieser Initiative möchten wir auch das Ausstellen von Führerscheinen formalisieren und damit den Kauf eines solchen vermeiden. Im ganzen Land sollen mehr Fahrschulen entstehen,“ fügte sie dazu.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Fahrlehrermangel wird beseitigt

  1. Arbeitslose Fahrlerer gibts sicher massig in Deutschland, die rüberholen dann sind genug Profies da, denn die Hiesgen können definitiv nicht fahren, das sieht mal täglich deutlich!

    1. dann müssen aber die arbeitslosen Fahrlehrer aus Alemanien alle Spanisch lernen, am besten auch noch Guarani, weil viele Leutchen aus dem Busch ja kaum Spanisch können.
      Und mal ehrlich – wer als Deutscher wird hier für den hiesigen Mindestlohn oder etwas mehr arbeiten wollen. Ich würde das nicht tun. Da würde ich lieber in der Sozialhängematte in Deutschland bleiben als hier Menschen, die weder Wissen noch familiäre Bildung oder Erziehung haben zu unterrichten. Wer würde sich denn den Stress antun. Hier kann doch jeder schon alles und ein Alemane hat eh immer Unrecht.

  2. supi, jetzt kann ich auf wunsch mit nem whattsappenden, reggitronlauschenden, terere-schlürfenden paraguayer in einem auto sitzen. oder mich einfach direkt auf die routa legen und warten bis es vorbei ist.

  3. das reinste schauspiel, wenn endlich praktische prüfungen bei fs-verlängerung verplichtend wären. all die deutschen „besorgten“, die nach der pfeiffe des paraguayers tanzen müssen. man könnte ganze youtube-kanäle füllen

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.