Marito wird mit Bauern und Ureinwohnern sprechen

Asunciòn: Der Präsident der Republik, Mario Abdo Benítez, wird heute um 16:00 Uhr das erste Treffen der Regierung mit Bauern, Indigenen, Frauen- und Jugendorganisationen leiten. Ziel ist es, eine Arbeitsgruppe zu gründen um öffentliche Richtlinien für die gefährdeten Sektoren auszuarbeiten.

Das Treffen beginnt im Quinta Ykua Satí. Die Teilnahme von mehr als 60 Organisationen aus dem ganzen Land werde erwartet, teilte gestern der Minister für Landwirtschaft und Viehzucht (MAG), Denis Lichi, mit. Er wird den Vorsitz führen. Der Staatssekretär erinnerte daran, dass zum ersten Mal, ein mit allen betroffenen Sektoren abgestimmter Regierungsplan, in Angriff genommen würde.

Das Treffen wird sich speziell mit den Problemen der Verteilung von Land, Wohnraum, landwirtschaftlicher Produktion, Ernährungssicherheit und Problemen des ländlichen Sektors wie Bildung, Gesundheit, sanitäre Einrichtungen, Straßen, Arbeitsplätze usw. befassen.

Die Absicht sei, dass diese Art von Treffen monatlich abgehalten würden, um die ausgearbeiteten Vorschläge bei ihrer Umsetzung beobachten zu können, sagte Lichi. Er fügte hinzu: „Es gibt viele Erwartungen der Behörden, die Entwicklung in ländlichen Gemeinden zu fördern“.

Letzte Woche sprach Präsident Abdo Benítez mit den produktiven Kräften der Zentralbank.
 
Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Marito wird mit Bauern und Ureinwohnern sprechen

  1. „Letzte Woche sprach Präsident Abdo Benítez mit den produktiven Kräften der Zentralbank.“

    Gibt es, kann es, in einer Zentralbank so etwas wie „produktive Kräfte“ überhaupt geben?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.