Models, Bier und laute Gesänge

Asunción: Beim Thema Wasser predigen und Wein trinken treten Regierungsmitglieder ständig in Fallen. Jetzt traf es den stellvertretenden Gesundheitsminister, Dr. Juan Carlos Portillo, der mit Models und einem Österreicher ausgelassen feierte.

Auch mittlerweile Ex-Vizeminister Dr. Juan Carlos Portillo, der mit dem bekannten Model Magali Caballero liiert ist und deren Geburtstag gebührend gefeiert werden musste, trat in so eine Falle und ließ sich von dem Österreicher Florian Beck filmen, der ebenso einer der Gäste war. Dieser Waffenimporteur für Militär und Polizei setzt sich gern in Szene mit Regierungsvertretern, was Portillo zum Verhängnis wurde. Er nahm seinen Hut und kündigte.

Dr. Portillo, der mit einem „Ich habe einen Fehler begangen, es tut mir leid“ anscheinend seine Strafe schon abgegolten hat, wird uns sicherlich nicht weiter auf dem Laufenden halten in Bezug auf die Reduzierung der sozialen Kontakte.

Im Jahr 2015 rettete sich Magali Caballero vor dem Gefängnis, nachdem sie einen Taxifahrer mit einer Schusswaffe verletzte. Dazu kam es als sie mit ihrem Ex-Freund vor einem Schoppingcenter diskutierte und mehrere Schüsse in dessen Richtung abgab. Anscheinend merkte sie zu dem Zeitpunkt nicht, dass sie den Taxifahrer im Bein traf. Dank einer finanziellen Übereinkunft wurde sie nicht eingesperrt.

Wochenblatt / Twitter

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

13 Kommentare zu “Models, Bier und laute Gesänge

  1. Es ist unglaublich, wie sich derzeit manche Personen des öffentlichen Lebens über geltende Gesetze und Vorschriften hinweg setzen und durch ihr Fehlverhalten nicht nur den Verschwörungstheoretikern in die Hand spielen, sondern ihre Mitmenschen auch gefährden.

    Die Glaubwürdigkeit der Politik wird hiermit in Zweifel gezogen und erheblich geschädigt.

    Für den verursachten Schaden müssen diese Personen, ohne Ansehen ihres Standes, zur Rechenschaft gezogen werden.
    Eine pauschale Entschuldigung und eventueller Amtsrücktritt dürfte hier nicht ausreichen.

    Aufgrund solchen Vorfälle, welche sich immer öfter wiederholen, fällt es immer schwerer, sich von den Coronaleugnern zu distanzieren und die Wirksamkeit der angeordneten Maßnahmen zu akzeptieren, bzw. zu vertreten.

  2. na diese leute testen doch nur unter einsatz ihres lebens im selbstversuch ob dieser virus wirklich so gefährlich ist. in einem jahr werden sie dann diesen und weitere selbstversuche in einer statistik auswerten und die bevölkerung darüber informieren. also gedultet euch , tragt gesichtswindel und haltet euch an die regeln.die politiker setzen ihr leben für euch aufs spiel wofür sie auch eine aufwandsentschädigung bekommen. das ist alles nur für die sicherheit des volkes.
    (ich würde gern in der pressestelle des ministeriums arbeiten, da hätte ich tag und nacht zu tuhen an ausreden zu arbeiten.)

  3. Die welrweite Geburtenkontrolle kommt mittels der angeblichen Corona Spritze. Das ist auch zu begruessen. Das Problem sind aber die Menschen die hinter dieser Geburtenkontrolle und Markierung von Menschen mittels Covid Hoax stehen. Das sind der US deep state mit Bill Gates, der Rockefeller Stiftung etc. . Alles was diese Menschen bisher unternommen haben hat sie zwar enorm reich gemacht , war aber im Ergebniss aufgrund von Pfusch immer eine Katastrophe für die Menschheit.
    Als Beispiele sind hier das Dengue Fieber oder der Zirka Virus zu nennen, die im Auftrag von US Firmen entwickelt und mittels dafür importierter Nordafrikanischer und asiatischer Mücken in Suedamerika freigesetzt wurden, um damit angeblich die Malaria Mücken zu verdrängen und aussterben zu lassen…..

    1. Das glaube ich insofern nicht, weil sie das schon längst hätten tun können. Sie haben jahrzehntelang das gegenteil gemacht und tun es immer noch. Ich sehe hier nichts strategisches dahinter sondern nur geld verdienen.

  4. Es ist immer wieder interessant, wie dämlich doch selbst Minister in Paraguay sind und mit welcher Art von Menschen (unabhängig der hier oft im horizontalen Gewerbe aktiven „Modelitos“) diese sich umgeben. Der „österreichische Waffenimporteur“ ist nicht mehr als ein Hochstapler. Denn mehr als ein paar Randgeschäftchen hat er neben der finanziellen Hilfe seiner Eltern nicht auf die Reihe stellen können. Paraguayer glauben uns Ausländern aber ohne jeglichen Zweifel offenbar alles…sicherlich hat er dem Vizeminister erzählt, dass sein Papa der König von Österreich ist und regelmäßig Panzer importiert. Wenn er dann noch mit einem etwas hübscheren Auto als einem KIA Sportage auftaucht, wird alles sofort geglaubt. In seiner Heimat jedenfalls hat der selbsternannte Dr. kein Abitur, keine ordentliche Ausbildung und keinen guten Ruf. Und in Asuncion schuldet er gemäß öffentlicher Darstellung seit Jahren die Miete für ein altes Haus, in dem er wohnt. Damen aus dem horizontalen Gewerbe und Minister lassen sich dennoch beeindrucken. Paraguay ist eben das Paradies für Hochstapler. Das kann dann gelegentlich mal den Job kosten…nur weil der „amigo“ angeben wollte.

  5. Vielleicht hat er auch keine Lust mehr auf den Blödsinn für den er geradestehen muss und hat von selbst gekündigt – wobei eher unwahrscheinlich, dass er auf Gehalt verzichtet. Vielleicht auch kein Rückhalt mehr vom Krankheitsminister. Das blöde ist nur, dass so ein Model sehr teuer im Lebensunterhalt ist. Jetzt braucht er schleunigst andere Einnahmen, sonst schmeißt sich dieses Weib an den nächsten Zahlesel.

  6. Was für Beweise benötigt man noch, daß Covid-19 bei weitem nicht so gefährlich ist, wie behauptet wird? Wenn selbst Regierungsmitglieder im Ministerrang und sonstige bedeutenden Politiker (mit mehr Hintergrundwissen als das gemeine Volk) gegen die dem Volk auferlegten Corona-Schutzmaßnahmen angstfrei ständig verstoßen (und nicht nur in PY!) dann ist aus deren Verhalten eindeutig zu schließen, daß das Virus NUR aus politischen Gründen als schreckliche Bedrohung für die Menschheit dargestellt und mißbraucht wird. Einen anderen Schluß läßt die Logik einfach nicht zu. Diejenigen aber, die Corona-Skeptiker beständig als Corona-Leugner, Aluhutträger, Verschwörungstheoritiker, Rechtsradikale oder Nazis verunglimpfen, machen sich zum Handlanger links-grüner Meinungsfaschisten und sind nicht mehr als deren nützlichen Idioten!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.