Das Wochenblatt

Am Flughafen gibt es Geschäfte, die nicht sehr legitim sind, denunziert Efrain Alegre

Asunción: Efraín Alegre kritisierte die Funktionäre der nationalen Luftfahrtbehörde welche gegen das Konzessionsgesetz der Flughäfen sind. Er denunzierte, dass verschiedene Angestellte Geschäfte am Laufen haben die am Rande der Legalität operieren.

„Der Konzessionsprozess ist nicht haltbar. Der Prozess ging schon durch den Kongress. Man sagt dass die Dinac und deren Arbeitsrichtlinien nicht garantiert werden können aber wir sorgen dafür dass keiner ohne Arbeit dasteht“, sagte er.

„Viele Leute bringen da was durcheinander. Da gibt es noch einige Leute die Geschäfte am Laufen haben und ängstlich sind ihren Einfluss zu verlieren“, meinte er zu Radio 970 AM.

Gefragt ob bekannte Politiker da ihre Finger im Spiel haben sagte er „Natürlich sind da auch Größen aus der Politik mit involviert. Es gibt viel Geschäfte die am Flughafen erledigt werden. Es wird viel Geld bewegt und sie sind nicht sehr legitim“

Efraín Alegre sagte „dass die Regierung auch gegen den Vorschlag der Dinac Arbeiter stimmen könnte. Ich werde das mit dem Präsident bereden und dann wird entschieden“, schloss er ab.

(Wochenblatt / Abc)


nächster Artikel
vorheriger Artikel