Das Wochenblatt

Expedia
audible

Fidel Zavala will Präsidentschaftskandidat 2013 der PLRA werden

Asunción: Laut Ankündigungen des liberalen Senators Ramón Gómez Verlangieri, will Zavala, der Opfer einer Geiselnahme durch die paraguayische Volksarmee wurde, seine Kandidatur dahingehend starten. Als Kandidat aller internen Bewegungen wird ihm ein hohes Potenzial eingeräumt.

Sein Bruder Diego Zavala, der die Verhandlungen mit der EPP führte, sagte gegenüber Radio 780 AM, überrascht zu sein von der Kandidatur. Er selbst müsse mit seinem Bruder sprechen ob dem so sei.

Da die Colorados ihren Kandidaten schon haben (Lilian Samaniego oder Horacio Cartes) wenn nichts mehr schief geht sieht dies bei der Regierungspartei ganz anders aus. Hier wird dringend nach einem Kandidaten gesucht, der eine Wahl gewinnen kann und nicht nur die Wahlzettel mit einem Gesicht schmückt.

Eine erneute Allianz mit der Linken sowie dem Kandidat Zavala, ob es so wird oder nicht, hätte bestimmt die Möglichkeit ein ähnliches Wunder wie am 20. April 2008 zu vollbringen und die Colorados davon abzubringen erneut die Hauptrolle zu spielen.

(Wochenblatt / Radio 780 AM / La Nación / Bild : La Nación)


nächster Artikel
vorheriger Artikel