Das Wochenblatt

audible

Lugo weiht 55 Sozialhäuser in Carapeguá ein

Carapeguá: Am heutigen Morgen wird Fernando Lugo, Präsident der Republik, an der Einweihungsveranstaltung von 55 Häusern für sozial schwache Personen in der neunten Provinz Paraguarí teilnehmen.

Die Häuser, gebaut auf Staatskosten, wurden geplant und umgesetzt mit Mitteln des Nationalen Sekretariats für Wohnungsbau und Lebensraum (Senavitat). Die fertigen Häuser haben einen einfachen Aufbau mit zwei Schlafräumen, innen wie außen verputzt, Elektroinstallation, fließendes Wasser und Abwasser.

Die Gesamtkosten für dieses Bauprojekt betrugen nach Fertigstellung 2.176.000.000 Guaranies. Somit ergibt sich ein Einzelpreis von 39,5 Millionen Guaranies pro Haus, etwa 7.000 Euro.

(Wochenblatt / Presidencia)


nächster Artikel
vorheriger Artikel